Franziskusheim und Altenheim Burg Trips erhalten besonderes Zertifikat

Letzte Aktualisierung:
sturznein_bu
Alfons Nickels, Mario Ohnesorg, Dirk Wagner (v.r.) sowie Christoph Benz und Joachim Bartosch freuen sich über die von Birgit Preis überreichte Auszeichnung „Sturzpräventive Einrichtung”. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Das Franziskusheim und das Altenheim Burg Trips in Geilenkirchen haben den Landes-Button „Sturzpräventive Einrichtung”, eine besondere Art der Zertifizierung, erhalten.

Unter dem Leitgedanken „Sicher in Bewegung! - Sturzprävention bei Senioren” vergibt die Landesinitiative NRW diese Auszeichnung. Bedacht werden Einrichtungen, die richtungsweisende Prophylaxe betreiben und mit wirksamen Konzepten unnötige und gefährliche Stürze vermeiden helfen.

Das Ministerium für Gesundheit und Soziales NRW, die Kranken- und Pflegekassen im Land, die Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe, die Kassenärztliche Vereinigung, die Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände, der Städtetag, der Landkreistag und weitere Organisationen sind die Partner der Lenkungsgruppe.

Im weiteren Verlauf können sich die ausgezeichneten Einrichtungen für die Prämierung als „Best Practice Einrichtung” bewerben. Die jeweiligen Pflegeeinrichtungen müssen sich einer eingehenden Überprüfung unterziehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert