Fördergelder für Kita „Tigerentenhaus“ beantragt

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
8949092.jpg
Nach dem Spatenstich Mitte April, wird das neue „Tigerentenhaus“ voraussichtlich Anfang 2015 fertig sein. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Wahrscheinlich in den ersten Monaten des kommenden Jahres wird die Kindertagesstätte „Tigerentenhaus“ in Marienberg ihren neuen Sitz im Geschäftshaus auf der Ecke Marienstraße/Grenzweg bekommen.

Damit wächst die Kita und zieht in ein Haus voller neuer Möglichkeiten um. Der Träger, die pro multis gGmbH, beantragt für den Betrieb auch Fördergelder bei der Stadt.

„Vom Bischöflichen Generalvikariat wurde festgelegt, dass nur 115 Gruppen finanziert werden“, begründete der Erste Beigeordnete Helmut Mainz in der Sitzung des Ausschusses für Kultur, Bildung und Soziales dieses Ansinnen des kirchlichen Trägers. Die neuen Gruppen in Marienberg seien aber die Nummern 116 und 117, weshalb nun seitens des Trägers bis zur Neuordnung der aktuellen Finanzierungsregelung in zwei Jahren nach Zuschüssen gesucht wird. Die Stadt könnte hier einspringen, wobei es nach Auskunft des Ersten Beigeordneten auch beim Konjunktiv bleiben könnte.

„Die benötigte Summe steht noch nicht fest, da die Gruppengröße noch nicht beziffert ist“, erklärte er, „erst nach der Definition dieser beiden Größen, kann ein mögliches Defizit der Summe X beziffert werden.“ Da noch nichts feststehe, könne das Defizit auch bei null liegen. Da der Bedarf an Tagesbetreuung gerade im Bereich von unter Dreijährigen aber stark gestiegen sei, empfahl Mainz den Parteivertretern, hier ein politisches Signal mit grundsätzlicher Zustimmung abzugeben.

Dem folgte der Ausschuss, allerdings leicht modifiziert, wie CDU-Sprecher Oliver Walther anregte. „Wir können zustimmen, aber unter der Maßgabe, dass vorher die Zustimmung der Bezirksregierung vorliegt und die Notwendigkeit vom Kreisjugendamt bestätigt wird“, schloss Walther.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert