Fit im Notfall und Verantwortung für die Gemeinschaft

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
malte_bu
Malteser-Geschäftsführer Uwe Neudeck, Ausbilder Heinz Laufens (v.l.) und Lehrerin Cornelia Erdel (r.) gratulieren den 16 Schülerinnen und Schüler zu ihrer bestandenen Prüfung zum Schulsanitäter. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. In Zusammenarbeit mit dem örtlichen Malteser Hilfsdienst hatte das Bischöfliche Gymnasium St. Ursula den sechsten Lehrgang zum „Helfer im Sanitätsdienst” angeboten.

Zwischenzeitlich hat sich die Einrichtung des Schulsanitätsdienstes im Gymnasium auch im praktischen Einsatz bewährt. Die 16 Teilnehmer stellten sich der Aufgabe, um im kommenden Schuljahr im internen Sanitätsdienst mitzuarbeiten. Der Aufgabenbereich umfasste neben der Erstversorgung auch die Betreuung von Patienten, Organisation des Transportes und die Dokumentation von Unfällen. Darüber hinaus sind die jungen Leute bei Schulveranstaltungen im Einsatz und stellen das Erste Hilfe-Material bereit.

Im Mai 2009 hatte für seinerzeit 26 Schülerinnen und Schüler mit der Anmeldung zum Kurs alles angefangen. Die Ersthelfer im Sanitätsdienst im Alter von 14 bis 18 Jahren lernten in acht Doppelstunden durch die Ausbilder der Malteser aus Geilenkirchen unter Leitung von Heinz Laufens die Grundlagen der Ersten Hilfe, die Voraussetzung für die Ausbildung zum Schulsanitäter sind. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer meldeten danach ihr Interesse für einen weiterführenden, zwölfstündigen Kurs zum Schulsanitäter an, den sie während ihrer Freizeit absolvieren mussten.

„Die Teilnehmer lernen nicht nur, was in Notfällen zu tun ist, sondern wie es ist, für die Schulgemeinschaft Verantwortung zu übernehmen”, sah Pädagogin Cornelia Erdel das Angebot der Malteser durchweg positiv. Außerdem gebe dieser Kurs einen Einblick in den umfangreichen Arbeitsbereich der Rettungsdienste. Ein Punkt, über den sich der Geschäftsführer und Ausbildungsleiter der Malteser im Kreis Heinsberg, Uwe Neudeck, besonders freut.

Auch Heinz Laufens war begeistert von der hohen Motivation, welche die Schülerinnen und Schüler mitbrachten: „Dadurch wird die Einsatzbereitschaft stark gefördert.”

Nach erfolgreicher Prüfung bekamen ihre Teilnahmebescheinigungen: Marvin Dabrowski, Miriam Redder, Claudia Stanske, Ramjith Ramanthan, Isabel Machnik, Desire Keufen, Ina Lurweg, Amanda Myreik, Nina Gerstenecker, Julia Renkens (Geilenkirchen); Josch Hameleers, Ralf Majewski, Steffen Lambertz, Adrean Koken (Gangelt); Carmen Verbeek, Yannik Corsten (Heinsberg).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert