Feld- und Wiesenfete: Feiern für den guten Zweck

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
10581990.jpg
Christoph Schmitz, Thomas Philips, Birgit Wagner, Harald Lengersdorf und Richard Plum (v.l.) organisieren die 26. Auflage der Feld- und Wiesenfete am Bischof-van-der-Velden-Haus. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Erinnerungen sind nur ein Teil des großen Erfolges, mit dem die legendäre Feld- und Wiesenfete die letzten 25 Mal glänzen konnte. Dass auch die kommende Auflage am nächsten Samstag, 8. August, wieder ihren Teil zur Legendenbildung beitragen wird, darüber sind sich die Macher schon jetzt im Klaren.

Dann arbeitet wieder eine große Mannschaft von Teamern daran, dass wieder neue „Weißt-Du-noch“-Sprüche und Sätze, die mit „beim letzten Mal“ beginnen, hinzukommen. Denn dann ist ab 19 Uhr auf dem Gelände des Bischof-van-der-Velden-Hauses am Kirchplatz 11 Partystimmung pur angesagt. Grob geschätzte 110 Personen haben bei den letzten 25 Auflagen dafür gesorgt, dass weder Musik noch Stimmung noch Getränke oder Snacks ausgingen oder zu wenig vorhanden waren.

Und wie bei den vorherigen Auflagen auch, arbeitet die Mannschaft hinter der Party, die sich immer das Motto „Feiern für den guten Zweck“ auf die Fahnen geschrieben hat, an Neuerungen, Veränderungen und Anpassungen, die der Party stets ein neues Gesicht geben. Zwischen den Anfängen, die sich irgendwo auf Feld und Wiese auf dem Gelände des heutigen Baugebietes „Im Kauert“ um einen großen Bierwagen abspielten, Feten auf dem Gelände des früheren „Tatorts“ am Stadion oder im Übacher Stadion selbst und immer wieder die Fläche am und um Bischof-van-der-Velden-Haus waren die Orte der Party.

Zwischen 200 und 1000 Gäste waren dabei, verschiedene Themenschwerpunkte wie Holland oder Amerika standen auf den Einladungen, was blieb, ist aber immer der gute Zweck, für den gefeiert wird. „Ein Teil des Geldes kam immer unserer Pfarre zugute“, weiß Harald Lengersdorf. Ferienfahrten oder der Pfarr-Bulli wurden damit gesponsert. In diesem Jahr kommt der hoffentlich reichliche Erlös – in den Vorjahren waren vierstellige Summen an der Tagesordnung – auch dem Indienhilfswerk zugute.

„Diese Organisation unterstützt in vielfacher Weise benachteiligte Kinder in Indien, unter anderem das so genannte Dorf der Hoffnung Ashagram in Maharashtra“, weiß Lengersdorf. Der Erlös kommt aber auch Projekten vor Ort zugute. So wird ein Teil der städtischen „Aktion Unsere Kinder“ gespendet, die schnell und unbürokratisch dort hilft, wo es nötig ist. Und da die Teamer – nach eigener Aussage natürlich – selbst auch etwas ruhiger und gesetzter geworden sind, wird der Fokus auch auf Genuss beim Feiern gelegt.

Weinlaube öffnet wieder

So wird wieder die „Weinlaube“ dabei sein, ausgesuchte Spezialitäten vom Grill ergänzen die gegrillten und frittierten Klassiker und der feteneigene Dekoausschuss sorgt für eine fesche Optik des gesamten Fetengeländes.

„Durch die räumlichen Gegebenheiten am Bischof-van-der-Velden-Haus sind wir auch vom wechselhaften Sommerwetter relativ unabhängig“, lädt Harald Lengersdorf abschließend ein. Der Eintritt ist frei, und natürlich sind alle Fetenfreunde auch zum gemeinsamen Gottesdienst, der um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Dionysius Übach mit Musik vom Jugendchor von St. Petrus die Party offiziell eröffnet, herzlich eingeladen.

Später darf dann ruhig Gas gegeben werden, denn schließlich gilt es, die weit über 50000 Euro an Spenden für den guten Zweck, die in den 25 Auflagen zuvor zusammengekommen sind, weiter aufzustocken. Und wer will, darf natürlich auch seine ganz eigenen Erinnerungen an die letzten Feten mitbringen. So sucht das Team immer noch Fotos vom zweiten Mal, wo der Erinnerung nach Strohhüte der letzte Schrei waren…

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert