Gangelt-Birgden - Feine Klänge und ein Besuch der heiligen Lucia

Feine Klänge und ein Besuch der heiligen Lucia

Von: Dettmar Fischer
Letzte Aktualisierung:
15909893.jpg
Das Lied Santa Lucia wurde in der Pfarrkirche St. Urbanus Birgden vom Mandolinenorchester Wandervogel Birgden, der Solistin Astrid Riegraf und Emma Burbach als heiliger Lucia dargeboten. Foto: defi

Gangelt-Birgden. Ein stimmungsvolles vorweihnachtliches Konzert gab das Mandolinenorchester Wandervogel Birgden in der schönen Pfarrkirche St. Urbanus Birgden. Viele Besucher lauschten den feinen Klängen der Mandoline, die von einigen Gitarren begleitet wurden.

Durch das abwechslungsreiche Programm mit leichten aber auch konzertant anspruchsvollen Stücken führte in bewährter Weise Hermann-Josef Dahlmanns, der auch schon in den vergangenen Jahren mit kenntnisreichen Beiträgen in die musikalischen Darbietungen einführte.

Hervorragende Solosängerin

Dirigentin Christel Haak griff diesmal nicht zum Taktstock, sondern in die Gitarrensaiten. Sie verstärkte beim vorweihnachtlichen Konzert das Gitarrenensemble und leitete umsichtig das gesamte Orchester. Für den Solopart hatte das Mandolinenorchester Wandervogel glücklicherweise kurzfristig Astrid Riegraf gewinnen können, da leider zwei Gesangssolistinnen, die für diesen Abend vorgesehen waren, hatten absagen müssen.

Die Birgdener Sängerin meisterte die Solopartien hervorragend. Bei dem wunderbaren Lied Santa Lucia wurden Orchester und Solistin sogar noch optisch verstärkt. Die junge Emma Burbach trat als heilige Lucia in weißem Gewand mit einer Krone aus leuchtenden Kerzen auf, wie es in Skandinavien Brauch ist.

Überzeugende Interpretation

Das Nächtliche Ständchen ist eine der schönsten Kompositionen von Theodor Ritter. Das Mandolinenorchester Wandervogel Birgden überzeugte sein Publikum mit seiner Interpretation dieses Klassikers. Das Allegretto und Allegro von Ludwig van Beethoven, ursprünglich für Mandoline und Cembalo komponiert, bescherte dem Publikum Solopartien auf der Mandoline gespielt von Hubert Meehsen.

Das Publikum dankte Solist und Orchester mit einem herzlichen Applaus. Gemeinsam führten Orchester und Publikum das Lied Tochter Zion auf – eine Kooperation, die in Birgden zur Tradition geworden ist. Als Zugabe nach einem gelungenen vorweihnachtlichen Konzert spielte das Mandolinenorchester Wandervogel Birgden noch das Stück Weißer Winterwald.

Neuzugänge willkommen

Das Mandolinenorchester Wandervogel Birgden probt jeden Donnerstag im Bürgerhaus Birgden ab 19.30 Uhr. Wer Interesse am Mandolinen- oder Gitarrenspiel hat, kann sich gerne bei der zweiten Vorsitzenden des Vereins Irmgard Winkens unter Telefon 02454/7885 melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert