Geilenkirchen - FDP: Abbau von Schulden und Energiewende weit vorn

FDP: Abbau von Schulden und Energiewende weit vorn

Letzte Aktualisierung:
5292572.jpg
Der FDP-Ortsverband Geilenkirchen schaut sehr zufrieden zurück und auch optimitisch nach vorn auf das Wahljahr 2013, Die Freidemokraten bauen auf ihre treuen Wähler.

Geilenkirchen. Der Ortsparteitag der Geilenkirchener FDP stand in diesem Jahr wieder unter dem Eindruck guter Nachrichten. Zuversicht beherrschte das Gremium in der Vorschau auf den Wahl-Herbst. Der Ortsverbandsvorsitzende Markus Melchers hatte in Geilenkirchens „liberale Hochburg“, nach Süggerath, eingeladen.

Als Protokollführer an diesem Abend agierte Ortsverband-Schriftführer Holger Koch. Im Geschäftsbericht und in der politischen Rechenschaft lobte Markus Melchers die gute Zusammenarbeit mit seinem Vorstand. „Wir sind ein junger, aktiver und erfolgshungriger Vorstand. Wir wollen mit unserer Arbeit Akzente setzen und die Politik in Geilenkirchen positiv gestalten. Wir agieren mit wirtschaftlicher Vernunft und besitzen die Kreativität, auch mit wenig Geld viel bewegen zu können“, der Freidemokrat. „Diese Eigenschaften sind in finanziell schweren Zeiten unverzichtbar, um gute Politik zu machen“, betonte Markus Melchers.

Detailliert reflektierte er die Veranstaltungen des vergangenen Jahres: „Wir hatten viele Landes- und Bundespolitiker zu Gast. Unsere gute Arbeit in und für Geilenkirchen wird auch überregional wahrgenommen“, hob Markus Melchers insbesondere den Besuch des Vorsitzenden des Landesverbands und der Landtagsfraktion der FDP in NRW, Christian Lindner, hervor.

Die wirtschaftliche Situation des Ortsverbands schilderte Schatzmeister Stefan Kassel: „Für die anstehenden Wahlkämpfe sind wir gerüstet, auch finanziell“, gab er der Versammlung auf den Weg.

Der stellvertretende Vorsitzende Nils Kasper gab eine Vorschau auf die Planungen für das laufende Jahr: „Unsere Arbeit wird ganz im Zeichen der Haushaltskonsolidierung stehen. Es gibt für Geilenkirchen kein wichtigeres Thema. Es ist ein Unding, dass heute auf Kosten der nachfolgenden Generationen gelebt wird.“

Neben der FDP-Fraktionsvorsitzenden im Rat, Toska Frohn, richteten auch der Kreisverbandsvorsitzende Andreas Rademachers und der Bundestagskandidat der FDP für den Kreis Heinsberg, Linus Stieldorf, das Wort an die anwesenden Parteimitglieder. „Ich bin Schüler des Gymnasiums St. Ursula, habe hier in Geilenkirchen viele Freund und fühle mich zur Hälfte als Geilenkirchener“, so der 18-jährige Selfkanter. Als Schwerpunkte seines bevorstehenden Bundestagswahlkampfes nannte er den Schuldenabbau, die Energiewende und den Kampf für die Bürgerfreiheit. Dem Mindestlohn hingegen sagte Linus Stieldorf den Kampf an: „Es gibt nichts sozialeres als einen Beruf, von dem man Leben kann. Um dies zu erreichen, ist der Mindestlohn jedoch der falsche Weg.“

Stefan Lenzen, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion und Mitglied des FDP-Landesvorstands, lobte ebenfalls das Engagement der Geilenkirchener FDP: „Wir haben uns im vergangenen Jahr gemeinsam mit Ralf Witzel MdL für den Erhalt der Realschule in Geilenkirchen stark gemacht und setzen uns nach wie vor in Düsseldorf und vor Ort für die Verkehrsanbindung des Industriegebietes in Lindern ein“, so Stefan Lenzen. „Zum Jahresabschluss haben wir gemeinsam mit Gabi Molitor MdB die Rettungswache in Geilenkirchen besichtigt und uns über den Rettungsdienst im Kreis Heinsberg informiert“, berichtete er über die gute Zusammenarbeit zwischen der FDP Geilenkirchen und der FDP-Kreistagsfraktion. Alle Beteiligten blicken positiv auf den bevorstehenden Bundestagswahlkampf, lautete das Fazit der Tagung, und bauen auf treue Wähler.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert