Fantastische Welten: Märchennachmittag in der Stadtbücherei

Von: jh
Letzte Aktualisierung:
13464427.jpg
Die Kinder lauschten gebannt der Geschichte vom Froschkönig. Foto: Jennifer Hapke

Geilenkirchen. Die Stadtbücherei Geilenkirchen stand ganz im Zeichen der Märchen, und zwar vor allem für die Kleinsten unter uns. Zum ersten Mal wurde zu einem Märchennachmittag mit der Erzählerin Katrin Geilenkirchen eingeladen.

Dieser Nachmittag wurde von der Europa-Union Geilenkirchen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde-Sozialarbeiterin Nicole Abels und dem Sozialarbeiter Anton Kolag angeboten und richtete sich speziell an Kinder aus der Nachbarschaft und aus Flüchtlingsfamilien.

Liebe zu fantastischen Welten

Katrin Geilenkirchen entdeckte schon früh ihre Liebe zur fantastischen Welt der Märchen und gründete und leitete deshalb das Jülicher Märchentheater „2000 und eine Nacht“, welches Stücke wie „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen, „Zwerg Nase“ von Wilhelm Hauff oder „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ der Brüder Grimm mit musikalischer Komponente aufführte.

Da sie dort auch mit dem Bühnenbau und der Maske in Berührung kam, stieg bei ihr das Interesse, ihre selbst kreierten Märchenwesen in bleibender Weise darzustellen und Figuren zu erschaffen. Künstlerische Fähigkeiten erwarb sie zusätzlich an der „Akademie für Kunst und Design“ in Düren.

Ausstellungen im Kloster

Die selbstkreierten Märchen-Terrakottafiguren, die sie mittlerweile herstellt, stellt sie seit elf Jahren in der Adventszeit an jedem Wochenende des Monschauer Weihnachtsmarktes im Aukloster in Monschau aus.

An diesem Nachmittag standen für die rund 20 Kinder aus Albanien, Serbien und Deutschland die Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ sowie der „Froschkönig“ auf dem Programm. Die Kinder lauschten gebannt, wie sich die sieben Zwerge ins Abenteuer stürzten, um ihr lieb gewonnenes Schneewittchen vor der bösen Königin zu retten.

Weckmänner

Danach gab es eine kleine Pause für die Kinder, damit sie sich für die nächste Reise stärken konnten. Als das Märchen zu Ende erzählt war, konnte jedes Kind noch ein Foto mit der Märchenerzählerin machen, und die Kinder erhielten zum Abschluss einen Weckmann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert