Fantasie zwischen Mittelalter und Astronauten-Models

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
newcom_bu
Kurz bevor die dreiwöchige Ferienfreizeit des Jugendheims „NewCom” zu Ende geht, finden sich die Jungen und Mädchen noch einmal mit ihren Betreuern zusammen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. „Eine Reise durch die Zeit im NewCom-Shuttle” lautete das Thema für die Ferienspiele in der Pfarre St. Marien in Geilenkirchen. Seit 19 Jahren unterbreitet das Jugendheim NewCom das Freizeitangebot für den daheim gebliebenen Nachwuchs wie auch für Kinder aus finanzschwachen Familien.

Während dieser Zeit haben weit mehr als 1000 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren daran teilgenommen.

NewCom-Leiterin Irmgard Baldes zeichnet für die Freizeit- und Beschäftigungsmaßnahme verantwortlich und konnte auch in diesem Jahr wieder 55 Jungen sowie Mädchen begrüßen. Drei Wochen lang hatten die teilnehmenden Kinder gemäß dem Zeitreisen-Motto gebastelt, getanzt und gesungen. Auch Modeln und Schminken sowie verschiedene Spiele gehörten zu der geselligen Freizeitbeschäftigung. Bei drei Ausflügen zum Groß-Spielplatz nach Bokrijk/Belgien, zum „Con Tinium”-Experimentiermuseum in Kerkrade und zum Vergnügungspark nach Valkenburg erkundeten die Kinder die interessanten Freizeiteinrichtungen.

Die Ergebnisse kreativen Schaffens innerhalb dieser Ferienfreizeit konnten sich sehen lassen und versetzten am Abschlusstag selbst die Eltern in Erstaunen. Die Reise durch die Zeit hatte die Kinder zunächst in das Mittelalter zurück geführt, entsprechende Kostüme stellten dies bei einer Modenschau bildlich dar.

„Wir begrüßen Sie zu unserer abgefahrenen Modenschau, bezaubernde Models werden die Mode aus dem Jahr 1510 vorstellen”, hatten die Moderatorinnen eingangs die Eltern willkommen geheißen. Nach dem Mittelalter kam ein großer Sprung ins Jahr 2100, und dementsprechend stellten sich die Models im zukunftsträchtigem Look vor. Der Fantasie der Jungen und Mädchen war dabei keine Grenzen gesetzt; Roboter oder Barbarella mögen bei manchem Entwurf Pate gestanden haben.

Mit Janina Engels hatten die Ferienkinder tolle Tanz-Choreografien einstudiert, die ebenfalls dem Publikum im NewCom präsentiert wurden. Zehn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter betreuten die Jungs und Mädels während der dreiwöchigen Ferienspielzeit. Die Aktivitäten wurden mit der Digitalkamera festgehalten und am Abschlusstag präsentiert.

Neben den dreiwöchigen Ferienspielen für die Jüngsten bot NewCom zusätzlich jeden Freitag eine Freizeitgestaltung für Elf- bis 16-Jährige an. Mit diesen Jugendlichen ging es beispielsweise zum Kegeln nach Heinsberg und zum Klettern nach Aachen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert