Fans freuen sich auf „Rudelgucken“ vor dem Würfel

Von: Leandra Kubiak
Letzte Aktualisierung:
12300127.jpg
So wie hier während der Fußball-WM 2014 könnte es in diesem Jahr auf dem Marktplatz der Stadt Geilenkirchen auch wieder aussehen: Die Stadt veranstaltet zur EM ein Public Viewing. Foto: Stadt Geilenkirchen

Geilenkirchen. Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich rückt immer näher, am 10. Juni findet das Eröffnungsspiel statt. Damit steigt bei vielen natürlich auch die Vorfreude auf das Fußball-Erlebnis vor dem Bildschirm. Und wo macht es mehr Spaß, als gemeinsam mit vielen anderen auf einem Platz vor einer großen Leinwand?

Fußballfans werden auch in diesem Jahr in Geilenkirchen und in Übach-Palenberg nicht enttäuscht, denn in beiden Städten findet wieder ein Public Viewing statt.

In Geilenkirchen werden alle Deutschlandspiele und das Finale gezeigt. Ort des Geschehens ist der Marktplatz, hier kommt wieder der „Air Cube“ zum Einsatz, ein großer, witterungsbeständiger Bildschirm, den die Stadt im Vorfeld der WM 2010 angeschafft hat. Stolze 360 Kilogramm ist der Würfel schwer, die Bildfläche ist 7,83 Quadratmeter groß.

Gesponsort werden die Events von der Kreissparkasse, tatkräftig unterstützt wird die Stadt vom FC Germania Bauchem. Der Verein wird nicht nur ehrenamtlich beim Auf- und Abbau helfen, sondern auch Essen und Getränke bereitstellen. „Es wird Grillwurst und einen Bierstand geben“, verrät Markus Diederen, Geschäftsführer des FC Germania Bauchem. „Pro Spiel werden etwa 20 bis 25 Vereinsmitglieder helfen.“

Tische, Stehtische und Bänke stehen zur Verfügung, der Eintritt zum „Rudelgucken“ ist jeweils kostenfrei. Ein besonderer Programmpunkt: Am 12. Juni wird im Vorfeld des Fußballspiels, ab 18.30 Uhr, der Fußballfilm „Und vorne hilft der liebe Gott“ vom Aachener Filmemacher David Kadel gezeigt.

„Wie viele Besucher kommen, ist natürlich immer wetterabhängig“, sagt Detlef Kerseboom vom Kulturamt der Stadt Geilenkirchen.

An Tagen mit gutem Wetter seien aber in den vergangenen Jahren durchaus schon mal 400 bis 500 Besucher zusammengekommen. Für den Fall, dass doch der eine oder andere Schauer herunterkommt, werden einige Pavillons aufgestellt, ansonsten hofft man auf gutes Wetter.

Leinwand auf dem Rathausplatz

Auch in Übach-Palenberg werden die Events unter freiem Himmel stattfinden: Die Deutschlandspiele werden auf großer Leinwand auf dem Rathausplatz gezeigt. Organisiert werden die Veranstaltungen, in Absprache mit der Stadt Übach-Palenberg, von Gastronom Albert Spiertz. Für die Deutschlandspiele wird jeweils der gesamte Platz gesperrt, rund 800 Sitzplätze stehen zur Verfügung.

In seiner Gaststätte wird Albert Spiertz auch alle anderen EM-Spiele zeigen, allerdings nur die wichtigen Spiele mit Ton. Mit dem Public Viewing habe er in den vergangenen Jahren sehr positive Erfahrungen gemacht, erzählt Spiertz. Die Veranstaltungen seien immer reibungslos abgelaufen. Auch in diesem Jahr blickt er daher zuversichtlich auf die Events. „Möglich ist das Ganze durch das Sponsoring der Kreissparkasse“, betont Spiertz. Für die Eröffnung rechnet Spiertz mit 400 bis 500 Besuchern.

Die Gemeinde Gangelt organisiert kein offizielles Public Viewing für die EM-Spiele.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert