Falsche Kennzeichen: Anzeige gegen 50-Jährigen

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Eine Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauchs und Fahrens ohne Pflichtversicherung hat ein 50-jähriger Autofahrer aus Merkstein zu erwarten. Das meldete am Mittwoch die Aachener Bundespolizei.

Als der Mann am frühen Montagabend gegen 19.20 Uhr eine Tankstelle in Übach-Palenberg anfuhr, wurde ein vorbeifahrender Streifenwagen zufällig auf ihn aufmerksam. Den Beamten war aufgefallen, dass an seinem Fahrzeug das hintere Kennzeichen fehlte. Wie die Bundespolizei auf Nachfrage mitteilte, stellten die Polizisten bei der Überprüfung des vorne angebrachten Nummernschildes fest, dass auch dieses nicht zum Fahrzeug des 50-Jährigen gehörte.

Der Merksteiner hatte offenbar das Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs an seinem eigenen angebracht, um über die fehlende Hauptuntersuchung und den fehlenden Versicherungsschutz hinwegzutäuschen. Sein Fahrzeug war nämlich schon seit 2015 nicht mehr angemeldet. Da es sich um einen verkehrsrechtlichen Verstoß handelte, wurde der Vorgang für die weiteren Ermittlungen an die Landespolizei übergeben.

Ob hinter dem Vorfall eventuell auch ein versuchter Tankbetrug steckt, müssen nun die weiteren Ermittlungen zeigen. Das Fahrzeug des Merksteiners wurde jedenfalls stillgelegt und der Merksteiner selbst angezeigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert