Facettenreiche Information für Häuslebauer

Von: fw
Letzte Aktualisierung:
baumesse-bu
Kai Klee (r.) und Benjamin Ott präsentieren die Baumesse im CMC.

Übach-Palenberg. Ein Häusle bauen, gerade in diesen Zeiten, will gut überlegt, gut geplant und gut finanziert sein. Aller guten Dinge sind drei, sagten sich auch Kai Klee und Benjamin Ott und konzipierten eine Baumesse, die Lösungen für alle drei Grundbedingungen des Häuslebauens bieten soll.

Damit betreten die beiden Unternehmensberater der „Visgendo Consulting GbR”, absolutes Neuland: Es ist die erste Baumesse auf Übach-Palenberger Boden, die am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Lohnhalle des CMC und in dessen Außenbereich stattfindet. „Kunden und Kooperationspartner haben uns den Impuls gegeben. Wir organisieren für Handwerker eine Möglichkeit sich vor Ort zu präsentieren”, erläutert Klee den Grund für die Premiere, bei der es nicht bleiben soll.

„Das Platzangebot in und vor der Lohnhalle ist sehr begrenzt. Wir hoffen, dass wir bei der zweiten Ausstellung eine größere Fläche zur Verfügung haben”, blickt Ott in die weitere Zukunft. Bei der ersten Baumesse sind rund 20 Aussteller vertreten - eine kleine, aber feine Zahl. Fein deshalb, weil sich in dem 20er-Paket all das befindet, was der Bauherr als wichtiges Know-how mit nach Hause nehmen sollte. „Wir haben von jeder Sparte, von jedem Gewerk nur einen Vertreter da. Uns geht es nicht um eine Leistungsschau, sondern um eine facettenreiche Information der Verbraucher”, erklärt Klee. Benjamin Ott bringt Sinn und Zweck der Messe auf den kurzen Nenner: „Einmal hin, alles drin”.

An jenem Samstag und Sonntag werden Architekten, Handwerker, Baufinanzierer und Zulieferer aus Übach-Palenberg, Geilenkirchen, Gangelt und Baesweiler die Besucher über Möglichkeiten, Perspektiven und Dienstleistungen rund um die Baubranche beraten. Obendrein werden Experten über die Themen Baubiologie, Brandschutz und einbruchssichere Gebäude referieren.

Auch wenn die Premiere noch nicht über die Bühne ist, können sich die beiden Unternehmensberater sehr wohl vorstellen, die Baumesse „regelmäßig und in größerem Rahmen” zu präsentieren. Finanziellen Profit, sagen sie, würden sie nicht aus der Veranstaltung ziehen: „Es ist eine reine Serviceleistung von uns.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert