Experimente, Kistenklettern und Stationenlernen beim Tag der Offenen Tür

Letzte Aktualisierung:
8741858.jpg
Zahlreiche attraktive Stationen wie Kistenklettern, Loombänder häkeln und Buttons gestalten gab es beim Tag der Offenen Tür in der Mercator-Schule Gangelt.

Gangelt. Einen gelungenen Tag der Offenen Tür bei strahlendem Wetter erlebten die Besucher in der Mercator-Schule Gangelt. Einige Schüler hatten sich bereiterklärt, interessierten Besuchern bei einer Führung die Schule zu zeigen. Mit Stolz und Selbstbewusstsein kamen sie dieser Aufgabe nach.

Dabei konnten neben zahlreichen attraktiven Stationen wie Kistenklettern, Loombänder häkeln und Buttons gestalten auch Teile des Unterrichts in der Mercator-Schule vorgeführt werden. Die Schüler zeigten den Eltern und anderen Besuchern die vielfältigen Möglichkeiten der Förderung.

Im Werkraum stellten Besucher mit erfahrenen Schülern kleine Werkstücke her, im Töpferraum wurde gekleistert und mit Ton gestaltet. Experimente aus dem Physik- und Biologieunterricht, Trommeln mit Cajons sowie Übungen am Activeboard waren weitere Stationen.

Die individuellen Angebote, die in diesem Schuljahr für einzelne Schülergruppen eingerichtet wurden, waren mit den Teams Technik, Schülercafé und Cooking vertreten. Im Schülercafé werden einmal wöchentlich leckere Snacks und Getränke für alle Schüler angeboten. Beim Tag der Offenen Tür zeigte dieses Team mit Unterstützung der Eltern ihr Können. In der Küche servierte das Cooking-Team, eine Schülerfirma, die einmal wöchentlich das Mittagessen für die OGS-Kinder zubereitet, eine schmackhafte Kürbissuppe.

Zahlreiche Lehrkräfte aus den Regelschulen interessierten sich vor allem für das Stationenlernen der Unterstufe und die Lernbüros in der Oberstufe. Eine wichtige Rolle in der Schule spielt die OGS, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. In Zusammenarbeit mit den Johannitern als Träger wird hier im Nachmittagsbereich eine verlässliche und gute Betreuung gewährleistet, von der sich die Besucher überzeugen konnten.

Weiterhin wurde im Informatikraum eine neue Computeranlage präsentiert, die mit Unterstützung des Förderschulzweckverbandes Gangelt-Geilenkirchen-Selfkant und des Fördervereins angeschafft werden konnte. „Unglaublich, was diese Schule alles zu bieten hat“, war nicht nur einmal von den zahlreichen Gästen zu hören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert