Übach-Palenberg - Eventtag des Ü-Bades: Im Element Wasser kostenlos spielen und toben

Eventtag des Ü-Bades: Im Element Wasser kostenlos spielen und toben

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
8887914.jpg
Natürlich kommt auch das Schwimmen beim EWV-Sport-, Spiel- und Spaß-Tag nicht zu kurz, schließlich finden gleichzeitig die offiziellen Stadtmeisterschaften im Schwimmen in der ehemaligen Zechengemeinde statt. Aber auch Vorführungen der DLRG, sowie Wasserball, Aquatic Fitness und Geschicklichkeitsspiele gehören zum bunten Programm. Foto: Markus Bienwald
8887915.jpg
Tim Böven vom VfR, Wielant Belthle vom Tauchteam, Andreas Ihrig vom Hauptsponsor EWV, Übach-Palenbergs Erster Beigeordneter Helmut Mainz, Schwimmmeisterin Sabine Maas, Jürgen Kastler vom DLRG, Herbert Lataster und Vorsitzender Manfred Ehmig von den VfR-Schwimmern freuen sich auf das Event im Ü-Bad.

Übach-Palenberg. Das Ü-Bad stärken, die Institution Schwimmbad in der Stadt sichern und natürlich noch Spaß vermitteln: all das soll die Neuauflage des EWV-Sport-, Spiel- und Spaß-Tages bringen. Schon im letzten Jahr nutzten viele hundert Besucher das kostenlose Angebot, und auch bei der Neuauflage am Samstag, 22. November, sollen Sport, Spiel und Spaß die drei dominierenden Faktoren sein.

„Ziel dieses Eventtages ist es, allen Bürgern das Element Wasser im Ü-Bad näher zu bringen“, sagte Manfred Ehmig, Vorsitzender der Schwimmabteilung des VfR Übach-Palenberg, bei der Vorstellung des Programms.

Der mit rund 1000 Mitgliedern größte Schwimmverein im Bezirk Aachen ist neben Vertretern der DLRG-Ortsgruppe Übach-Palenberg und des Übacher Tauchteams Mitveranstalter des zweiten Schwimmspaß-Marathons dieser Art. „Wer will, kann sich gerne acht Stunden am Stück im Wasser aufhalten“, freut sich auch Herbert Lataster, bei den VfR-Schwimmern für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und Moderator des Tages.

Einzige tiefgreifende Änderung

Damit ist auch schon die einzige tiefgreifende Änderung im Programm genannt. Konnten die Gäste im Vorjahr sich noch zwölf Stunden lang im Wasser aufhalten, musste diese Zahl mit Blick auf die Kapazitäten bei den Mitarbeitern und Helfern doch reduziert werden. „Doch das wird dem Spaß sicherlich keinen Abbruch tun“, weiß Herbert Lataster.

Auch für Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch freut sich auf das Wasserspaß-Event. Als ehemaliger Vorsitzender der Übach-Palenberger Schwimmer hat er natürlich ein ganz besonderes Verhältnis zum Element Wasser. Zwar konnte Jungnitsch bei der Programmvorstellung nicht an Bord sein, ließ jedoch über den Ersten Beigeordneten Helmut Mainz wissen, dass „jeder Besucher durch sein Eintrittsgeld den Erhalt dieser wunderschönen Sportstätte sichert“.

Damit das dieses Mal wieder gratis geschehen kann, sitzt mit dem Energie- und Wasserversorger EWV ein Sponsor mit im Boot. „Unter den 250 Events, die wir pro Jahr unterstützen, ist dies etwas Einzigartiges“, betonte Andreas Ihrig, Abteilungsleiter der Öffentlichkeitsarbeit bei der EWV. Er lobte insbesondere den gigantischen ehrenamtlichen Einsatz, der hinter diesen acht Stunden im Wasser steckt.

Geschicklichkeitsspiele

So wird es viele Familienwettbewerbe, Geschicklichkeitsspiele, Spring- und Rutschwettbewerbe, eine Wackelbrücke über das Wasser, Wasserball, Aquatic Fitness, und Demonstrationen geben, wie der Hauptorganisator Tim Böven vom VfR unterstrich. „Die offiziellen Stadtmeisterschaften im Schwimmen werden wieder in das Programm integriert“, ergänzte Manfred Ehmig.

Die Meldungen dazu erfolgen entweder vorab online über die Homepage der Übach-Palenberger Schwimmer unter www.vfr-schwimmen.de oder spontan von 13 bis 14 Uhr, bevor nach der offiziellen Eröffnung des Events um 14 Uhr eine Stunde lang in Jahrgangsgruppen über 50 Meter Freistil die besten Schwimmer der Stadt ermittelt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Wasserdisziplinen des Deutschen Sportabzeichens zu erfüllen.

Sicherheit am Beckenrand

Spaß pur mit und ohne Atemgerät bietet das Übacher Tauchteam, das zum Schnuppertauchen einlädt und auf eine tolle Resonanz hofft. Dazu stößt auch die Mannschaft der DLRG, die an diesem Tag für mehr als nur die Sicherheit am Beckenrand steht, sondern beispielsweise Übungen für lebensrettende Sofortmaßnahmen anbieten wird. „Wir hoffen auf 500 Besucher“, schließt sich Schwimmmeisterin Sabine Maas an, die mit ihrer engagierten Mannschaft wieder bereitstehen wird und sicherlich wenig gegen einen neuen Besucherrekord einzuwenden hat.

Abgeschlossen wird der Tag mit der Wasserdisco um 18.30 Uhr mit Lichtshow und einem breit gefächerten Musikprogramm samt Spielgeräten im Wasser. „Für Verpflegung ist natürlich auch gesorgt“, betont Manfred Ehmig, die Organisatoren seien mit dem Betreiber des Bistros im Schwimmbad übereingekommen, familienverträgliche Preise zu verlangen. Das bleibt an diesem Samstag das einzige Vergnügen, das bezahlt werden muss.

„Und eine Fortsetzung im Jahr 2015 ist bei einem Erfolg sehr wahrscheinlich“, gab EWV-Vertreter Andreas Ihrig den Offiziellen noch mit auf den Weg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert