Erster Beigeordneter: Breite Mehrheit für Helmut Mainz

Von: Wilfried Rhein
Letzte Aktualisierung:
4525619.jpg
Glückwünsche und Blumen für den kommenden Ersten Beigeordneten der Stadt Übach-Palenberg, Helmut Mainz (r.), von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch. Foto: Frank Hermanns

Übach-Palenberg. Helmut Mainz wird Erster Beigeordneter der Stadt Übach-Palenberg. Der 55-jährige Diplom-Verwaltungswirt sammelte gestern Abend mit 19 gegen elf Stimmen eine deutliche Mehrheit hinter sich. Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) stellte den Wahlsieger sogleich der Öffentlichkeit vor.

Der amtierende Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung folgt im nächsten Jahr seinem Haus-Kollegen Engelbert Piotrowski, der in den Ruhestand geht und dessen Wahlbeamtenstelle wieder besetzt werden sollte. Um das Amt hatten sich 17 Interessierte beworben.

Über die Kandidaten hatten die Angehörigen des Stadtrates am Donnerstagabend bis kurz vor der öffentlichen Sitzung die Möglichkeit, zu entscheiden. Das lenkte aber nicht, wie zu vernehmen war, vom Favoriten Helmut Mainz ab. Den Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung in der Städteregion Aachen, Dr. Axel Thomas, hatte die Stadt vorab um „analytische Stellungnahmen“ gebeten.

Die personelle Entscheidung gestern Abend machte die politische Blockbildung im Stadtrat deutlich. Fraktionsbindungen vorausgesetzt, bekam der parteilose Helmut Mainz seine Stimmen von CDU, UWG, FDP und dem Bürgermeister; dem entgegen stehen elf Voten von SPD, Grünen, und der ABP-Stimme. Drei Stadtverordnete fehlten bei der Abstimmung im von Publikum randvollen Ratssaal.

Die zahlreichen Gäste erlebten zudem den – für diesen Moment kurzen – Abschied von Engelbert Piotrowski. Der Stadtbeigeordnete war am 9. Juni 1992 vom Rat in dieses Amt gewählt worden, erinnerte der Bürgermeister. Und mit der offiziellen Nominierung seines Nachfolgers erlebte der künftige Ruheständler seine 161. Sitzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert