Erneut Schwelbrand im Krankenhaus Maria Hilf

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
mahibrand_bu
Nach dem Einsatz vom Sonntag stand gestern wieder ein großes Aufgebot an Wehrkräften vor den Gangelter Einrichtungen. Den Brandherd in einer Zwischendecke hatten die Helfer schnell im Griff. Foto: Georg Schmitz

Gangelt. Nach dem Feuer am Sonntagmittag ist es am Montagmorgen erneut zu einem Schwelbrand in einer Zwischendecke der Michaelstation des Krankenhauses Maria Hilf, Gangelter Einrichtungen, gekommen.

Mitarbeiter entdeckten gegen 9.50 Uhr im Erdgeschoss eine Rauchentwicklung. Sie alarmierten die Feuerwehr. Daraufhin rückte der Zug 1 mit den Löschgruppen Gangelt und Stahe, der Zug 3 mit den Löschgruppen Breberen, Hastenrath und Langbroich sowie der Fernmeldezug der Freiwilligen Feuerwehr Gangelt aus. Mit Kübelspritze und Pulverlöscher konnten die Wehrleute den Schwelbrand schnell und erfolgreich bekämpfen.

Mit der Wärmebildkamera der Feuerwehr Geilenkirchen wurde, wie schon am Sonntag, anschließend die Zwischendecke auf versteckte Glutnester kontrolliert. Abschließend wurde der Elektrolüfter der Löschgruppe Breberen eingesetzt, um das Gebäude rauchfrei zu machen.

Menschen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden, sie wurden nach der Alarmierung von Krankenhausmitarbeitern in Sicherheit gebracht. Kurz nach 11 Uhr konnten die letzten Feuerwehrkräfte abrücken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert