Geilenkirchen - Emotionaler Empfang beim TC Rot-Weiß

Emotionaler Empfang beim TC Rot-Weiß

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
13774912.jpg
Vorsitzender Egbert Symens (r.) durfte seiner Frau Ulla auch für die anstehende Überreichung der Egidius-BraunMedaille einen Glückwunsch aussprechen. Foto: Markus Bienwald
13774915.jpg
Nachwuchs-Talent Leyla Rataj (links). Ulla Symens gratulierte.

Geilenkirchen. Emotionale Momente gab es beim Neujahrsempfang des Tennisclubs Rot-Weiß Geilenkirchen nicht nur im persönlichen Kontakt zwischen den zahlreich anwesenden Mitgliedern. Im Clubheim an der Martin-Heyden-Straße gab auch Vorsitzender Egbert Symens zu, dass es einen Moment gab, in dem ihm die Tränen der Freude kamen, als er unsere Zeitung aufschlug.

Damals hatte er erfahren, dass seine Frau die Egidius-Braun-Medaille empfangen wird. Das jahrzehntelange Engagement von Ulla Symens, die sich über den Verein hinaus auch in der Verbandsarbeit als unverzichtbar erwiesen hat, war den Gästen dann auch einen Extra-Applaus wert.

Den durfte sich auch Leyla Rataj abholen, denn ihr gelang nicht nur das Kunststück, sich als eine der Jüngsten bei den Kreismeisterschaften im Minifeld gegen teils viel ältere Konkurrenten durchzusetzen. Ihr oblag es auch, gemeinsam mit Egbert Symens kleine Porzellanschweinchen als Glücksbringer unter die Gäste zu bringen.

Daumen hoch für tolle Momente

Dass ein Quäntchen Glück und vor allem ganz viel Arbeit hinter einem erfolgreichen Tennisclub stecken, zeigten die Ausführungen des Vorsitzenden. Dessen Liste mit Veranstaltungen, darunter nicht nur der laufende Spielbetrieb, sondern auch Turniere wie der „KW-Cup“, die „GiKay-Open“ oder das alljährliche Charity-Turnier des Fördervereins, zeigt, dass sich der Tennisclub mit viel Arbeit und ehrenamtlichem Einsatz zu einer sportlichen und gesellschaftlichen Heimat der Mitglieder entwickelt hat.

„Unsere große Anerkennung gilt daher auch allen, die für uns die Highlights des Vereinslebens organisiert, gestaltet, finanziert und somit allen Mitgliedern, Freunden und Sportinteressierten tolle Momente vermittelt haben“, so Symens.

Ins Bild passte der symbolisch erhobene Daumen von Schatzmeister Erwin Jünemann, den er während der Ansprache sehen ließ. So konnte selbst die aufwändige Umgestaltung von Platz sechs zu einem ganzjährig nutzbaren „Smash Court“ auch dank des Engagements des Fördervereins gestemmt werden.

Dass die Attraktivität des TC Rot-Weiß als sportlicher Ausgleich zum Beruf, als Freizeitvergnügen, als Wettkampfsport und als soziale Aufgabe in der Stadt und der Region erhalten bleiben wird, dafür sprechen laut Egbert Symens die Aktiven, die mit Engagement immer wieder Neues installieren und auf Bewährtes setzen.

Hier spielt vor allem der einst als „Drumbo-Cup“ gestartete „KW-Cup“ eine tragende Rolle. Das vom Ehrenvorsitzenden Günter Thiel erdachte Turnier findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. „Das silberne Jubiläum werden wir natürlich feiern, und wir stellen es in den Mittelpunkt unserer Vereinsaktivitäten“, versprach Symens.

Wie vielfältig diese sind, durften die Besucher gleich selbst in Augenschein nehmen. Denn in Rot und Weiß gehaltene Flyer mit 16 festen und einigen zusätzlichen geplanten Veranstaltungen neben dem regulären Wettkampf-, Trainings- und Freizeitbetrieb zeugten davon, dass der TC Rot-Weiß gut aufgestellt ist. Und mit Menschen wie Ulla Symens, die als Motor und Inspiration für viele Events und ehrenamtliche Lebensläufe gelten, stimmt auch die persönliche und die personelle Seite im Clubauftritt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert