Geilenkirchen - Einladung zur Ausstellung „Hinterglasmalerei“

Einladung zur Ausstellung „Hinterglasmalerei“

Von: Johannes Bindels
Letzte Aktualisierung:
9827493.jpg
Seelsorger Meinolf Schrage und die Künstlerin Octavia Molea freuen sich auf die Vernissage im Geilenkirchener Krankenhaus.

Geilenkirchen. Das Krankenhaus Geilenkirchen und die Gruppe „Kultur im Krankenhaus“ laden zur Vernissage der neuen Ausstellung von Octavia Molea am Donnerstag, 23. April, 19 Uhr, ein.

In ihrer Ausstellung „Hinterglasmalerei“, die bis zum 14. Juni zu sehen sein wird, zeigt die Künstlerin eine Auswahl ihrer Arbeiten aus den letzten Jahren.

Die Arbeiten von Octavia Molea beschäftigen sich mit profanen und religiösen Themen. Die freischaffende Künstlerin hat eine individuelle Technik zur Hinterglasmalerei entwickelt, die ihren Bildern eine besondere Strahlkraft verleiht. Das Besondere ihrer Hinterglasmalerei ist die Arbeit auf Glas in Spiegelbildtechnik. Aus Papierentwürfen werden die Zeichnungen in Ölfarbe auf das Glas übertragen und der Hintergrund mit Blattgold bedeckt, welches den Bildern den besonderen Glanz verleiht.

Den passenden Bilderrahmen fertigt sie selbst aus Holz. Wie diese Technik ihre Bilder zum Wirken bringt, kann in der Kirche zu Kunrade nachvollzogen werden. Hier gibt es einen Kreuzweg aus 15 Bildern, einen von ihr gestalteten Altartisch mit 25 Bildern und ein Kreuz sowie einen aus neun Bildern bestehenden Marienaltar. In Gruppen- und Einzelausstellungen in Rumänien, Deutschland, Niederlande, Frankreich, Italien und der Schweiz werden ihre Werke seit 1963 dem Publikum vorgestellt.

Viele ihrer Werke sind in privaten Sammlungen aufgehoben. In Geilenkirchen ist nunmehr die Gelegenheit, sich mit den eindrucksvollen Werken vor Ort auseinandersetzen zu können. Die Ausstellung ist täglich während der Öffnungszeiten des Krankenhauses Geilenkirchen im Flurbereich der Stationen C3/B3 zu besichtigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert