Einkaufszentrum am Wasserturm eröffnet vermutlich noch vor Ostern

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
6540122.jpg
Die Baustelle Einkaufszentrum auf dem ehemaligen Zechengelände der Gewerkschaft Carolus Magnus zwischen Übach und Palenberg wächst immer weiter. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Auch wenn derzeit Weihnachten in beinahe aller Munde ist, lohnt schon jetzt ein Blick über die kalendarische Jahresgrenze zum Osterfest. Denn dann wird das Einkaufszentrum am Wasserturm aller Voraussicht nach geöffnet sein.

Normalerweise würde ein Bauvorhaben dieser Größe in einer Stadt wie der ehemaligen Zechengemeinde alle Maßstäbe sprengen. Doch wegen der riesigen Baustelle an der Schokoladen- und Brotfabrik im Gewerbegebiet Holthausen steht die künftig 9600 Quadratmeter umfassende Baustelle des künftigen Einkaufszentrums nur auf Rang zwei. Dabei wird das EKZ, wenn alles glatt läuft, noch vor Ostern ans Netz gehen und ein neues Kaufzentrum in der Stadt mit den zwei Herzen bilden.

Derzeit können die vielen Schaulustigen nicht nur zusehen, wie das entsteht, wo sie bald ihre Weihnachtsgeschenke kaufen können. Die beinahe täglich anzutreffenden Zaungäste können nur über den Baufortschritt staunen: Zwar sind die künftig asphaltierten und gepflasterten Zufahrten noch im ursprünglichen Matschzustand, doch die künftige Höhe ist schon abgeteuft und zeigt einen eindrucksvollen Bau. Offiziell entstehen hier nach Auskunft des Investors, einer Tochtergesellschaft der ITG (Investitions- und Treuhandgesellschaft) aus Düsseldorf, 100 Arbeitsplätze und bis dahin, so sind sich die Planer sicher, wird auch das letzte, rund 600 Quadratmeter messende Ladenlokal einen Mieter gefunden haben.

Rohbauabnahme in Kürze

„Die Rohbauabnahme steht kurz bevor“, so Wirtschaftsförderer Heinz Waliczek von der Stadt Übach-Palenberg. Er ist auch guten Mutes, dass dank der Erfahrung des Investors bis zur Eröffnung alle Verkaufsflächen belegt sind. „Ich denke, dass mit dem Startschuss, der aller Voraussicht nach noch im ersten Quartal 2014 fallen wird, auch die letzte bislang noch freie Fläche von 600 Quadratmetern vergeben ist“, so Waliczek.

Aktuell liest sich die Liste der vertretenen Unternehmen so: Der Platz des so genannten Ankermieters wird von Rewe eingenommen, C&A, DM, Woolworth, Miste Lady, Takko, Depot, Ernsting’s Family, Klier, sowie Tabac & Co. vervollständigen die Liste der hier dann ansässigen Filialisten. Ergänzt um ein chinesisches Restaurant und vermutlich eine Außengastronomie ergibt sich das runde Bild eines Einkaufszentrums.

Das 30-Millionen-Projekt mitten im Herz des ehemaligen Zechengeländes soll Anfang Juni noch eine Art „Marktplatzsituation“ bekommen. Das bedeutet beispielsweise eine Außengastronomie, Blumenhändler oder andere Angebote. Die Arbeiten sind nach aktueller Auskunft im Plan, ein Eröffnungstermin steht zwar noch nicht fest, aber klar scheint, dass hier noch die letzten Osterhasen zum Fest über die Ladentheke wandern werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert