Geilenkirchen - Einfühlsame Balladen und impulsive Töne in der Realschule

Einfühlsame Balladen und impulsive Töne in der Realschule

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
6419049.jpg
Addys Mercedes sowie ihre Musiker Lia, Cae Davis und Pomez di Lorenzo (v.r.) fanden in Geilenkirchen ein begeistertes Publikum. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. „Weil ich die Musik liebe“, war der kurze, aber eindeutige Kommentar von Addys Mercedes auf die Frage, warum sie sich dem Gesang verschrieben hat. Dass die gebürtige Kubanerin den richtigen „Beruf“ gewählt hat, bewies sie bei ihrem Gastspiel in der Geilenkirchener Realschule mit jedem ihrer Lieder.

Eigentlich war es eine musikalische Familie, die vor das rund 100-köpfige Publikum trat, denn Ehemann Cae Davis begleitet sie mit Bass und Percussion, und Tochter Lia setzt sich im zarten Alter von 13 Jahren mit Geige und Keyboard in Szene. Nur Gitarrist Pomez di Lorenzo ist kein Familienmitglied, wenn man ihn wegen der ganzheitlichen Harmonie aber als solches betrachten kann.

Von Winterberg über Geilenkirchen nach Neuruppin, so sehen die Tage der Künstlerin aus, die bereits durch die halbe Welt tourte. In Moa, einer ländlichen Region von Kuba geboren, hatte sie schon als junges Mädchen den großen Traum, Sängerin oder Schauspielerin zu werden.

Mit 15 trat Addys Mercedes erstmals mit einer professionellen Band auf, und wenige Jahre später sang sie bereits vor internationalem Publikum. Als sie 1993 im Alter von 19 Jahren erstmals nach Deutschland kam, blieb sie auch gleich hier „hängen“. Schnell lernte die hübsche Latina Deutsch und gründete in Gelsenkirchen ein Trio.

Addys Mercedes erstes Soloalbum „Muendo Nuevo“ nahm sie 1999 größtenteils in Havanna/Kuba auf, von da an steigerten zahlreiche TV-Auftritte und Live-Shows quer durch die Welt ihren Bekanntheitsgrad. Mit den Songs aus ihrem neuen Album „En Casa de Addys“ (Zu Hause bei Addys) ist die jetzt in Essen lebende Sängerin derzeit auf Tour durch Deutschland.

Dank der Stadt Geilenkirchen und deren Zusammenarbeit mit der VHS Heinsberg landete die Kubanerin nun in der Stadt an der Wurm und begeisterte dort nicht nur die beiden Bürgermeister Thomas Fiedler (Geilenkirchen) und Wolfgang Jungnitsch (Übach-Palenberg). Ihr einladendes Lächeln öffnet sofort die Herzen der Zuhörer, und überhaupt kommt die gesamte Familie sympathisch rüber. Die „Einladung ins Wohnzimmer“ von Addys Mercedes hatten die Veranstalter in der Realschul-Aula auch äußerlich umgesetzt. Neben der gemütlich angeordneten Bestuhlung lockerten Stehtische in der Mitte die Szenerie bei gedimmtem Licht positiv auf.

Der Auftritt begann verhalten mit einfühlsamen, immer in Spanisch gesungenen Balladen und steigerte sich im Laufe des Abends zu impulsiven, rhythmischen Liedern, die ins Blut übergingen. Addys Mercedes griff selber zur Gitarre und schnallte sich ein Cajon, ein Percussion-Instrument, um. Daneben schnappte sie sich auch ein „Guiro“, ein „Reibe-Instrument“, das melodische Geräusche erzeugt, ähnlich wie auf einem Waschbrett.

Für die Solo-Einlagen der drei begleitenden Musiker gab es Extra-Applaus vom Publikum. Addys Mercedes ausdrucksvolle Stimme beeindruckte die Zuhörer in Geilenkirchen und wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert