Eine Dokumentation zeigt die Ernte vor 100 Jahren

Letzte Aktualisierung:
15329685.jpg
Beim Trecker- und Oldtimertreffen in Hochheid wird eine Dokumentation über die frühere Getreideernte mit dem Mähbinder, gezogen von drei eindrucksvollen Kaltblutpferden, gezeigt. Foto: LVR-Institut / Filmszene

Geilenkirchen-Hochheid. Anlässlich des 20. Jubiläums des Trecker- und Oldtimertreffens in Hochheid wird am Freitag, 15. September, um 19 Uhr in der Festscheune in Geilenkirchen-Hochheid ein Film aus dem Archiv des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte gezeigt, der die Getreideernte vor etwa 100 Jahren dokumentiert.

Organisator des Jubiläumstreffen ist die Interessengemeinschaft Historische Landmaschinen Selfkant 1984 und der Dorfverein Hochheid.

Zum Thema des Films: Wer damals, 1984, eher zufällig an den Feldern von Gut Trips vorbeikam, hat sich vielleicht irritiert die Augen gerieben: Da arbeitete ein Bauer wie vor 100 Jahren und mähte sein Getreide mit einem Pferdegespann.

Für eine Filmdokumentation des damaligen Amts für rheinische Landeskunde wurde damals tatsächlich angespannt wie anno dazumal. Gezeigt wurde die Getreideernte mit dem Mähbinder, gezogen von drei eindrucksvollen Kaltblutpferden.

Ausgestorbene Arbeitstechnik

Schon zu Zeiten der Dreharbeiten war diese alte Arbeitstechnik quasi ausgestorben – heute, in Zeiten von Riesenmähdreschern, ist sie aus dem bäuerlichen Alltag komplett verschwunden. Daher ist der Film ein einmaliges Dokument zu einem vergangenen Arbeitsalltag in der Region. Nachdem der Film lange im Archiv schlummerte, ist er nun neu digitalisiert und wird zum Traktorentreffen gezeigt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Zum Trecker- und Oldtimertreff freuen sich die Organisatoren auch am Wochenende, 16. und 17. September, jeweils ab 10 Uhr, über zahlreiche Besucher. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert