Einbrecher überwältigen und fesseln ihre Opfer

Von: red/pos
Letzte Aktualisierung:

Gangelt-Birgden. Unverletzt kam ein Paar davon, das am Montagabend, 5. November, in seiner Wohnung in Gangelt-Birgden Einbrechern zum Opfer gefallen ist.

Gegen 21.45 Uhr kehrten der 30-Jährige und seine 26 Jahre alte Frau in die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Großer Pley zurück. Zunächst fiel beiden nicht auf, dass Unbekannte in die Wohnung eingedrungen waren. Erst als sie in den Keller gingen, wurden sie von den Tätern angegriffen und gefesselt.

Die Unbekannten schlossen ihre Opfer in einem Bad ein und verschwanden anschließend mit ihrer Beute: Bargeld, Schmuck, Decken, Bilder sowie Silbergegenständen. Die eingeschlossenen Opfer wurden erst gegen 23 Uhr im Keller entdeckt. Sie waren unverletzt und konnten der hinzugerufenen Polizei folgende Beschreibung der Täter geben: Beide Männer sollen etwa 1,80 Meter groß und dunkle Kleidung getragen haben. Ihre Gesichter hatten sie mit braunen Nylonstrümpfen maskiert.

Mit dem Paar haben sie Deutsch mit Akzent gesprochen und sich selbst in einer den Überfallenen unbekannten Sprache unterhalten. Für die Wiederbeschaffung der entwendeten Gegenstände ist eine Belohnung in Höhe von maximal 5000 Euro ausgesetzt worden. Mögliche Zeugen der Vorgänge im Haus sowie Bürger, die Angaben zu den Tätern und dem Verbleib der gestohlenen Dinge machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Tel. 02452/9200.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert