Ein Saisonabschluss, der buchstäblich ins Wasser fällt

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
12364067.jpg
Die Fußballer der SG Union Würm-Lindern genießen das Spielen ohne Grenzen.

Geilenkirchen. Der Sprung ins abkühlende Nass gelang den Fußballern der SG Union Würm-Lindern bei ihren „Spielen ohne Grenzen“ bestens. Dabei ging es auf dem Sportgelände nicht unbedingt um den schönsten Sprung, sondern vor allem um die Abkühlung bei dem warmen Wetter.

Doch das kühle Nass am Ende der Hüpfburg-Wasserrutschen-Kombination war nur eine der Stationen, die von den Teams zu durchlaufen war. An anderen Stellen ging es darum, wer beim riesigen Menschenkicker gewann vorne lag.

Auch ein Spiel mit Wasser, das durch einen alten Feuerwehrschlauch so schnell und verlustarm wie möglich zu transportieren war, stand auf dem Programm. Der Spaß siegte dabei über die Platzierungen, und dank der entspannten Atmosphäre nutzten viele Besucher die Gelegenheit, um den Saisonabschluss der Fußballer so richtig zu feiern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert