Ein Preis für die Friedhofs-Rentner

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
4663058.jpg
Bürgermeister Bernhard Tholen (vorne r.) überreichte den Ehrenamtspreis 2012 der Gemeinde Gangelt an die Rentner aus Birgden. Foto: agsb
4678103.jpg
Bürgermeister Bernhard Tholen (vorne r.) überreichte den Ehrenamtspreis 2012 der Gemeinde Gangelt an die Rentner aus Birgden. Die Gruppe der Pensionäre ist seit Jahren mit Eifer dabei, den Friedhof im Dorf ansehnlich zu gestalten und handwerklich einzugreifen. Foto: agsb

Gangelt-Birgden. Vor der jüngsten Sitzung des Gemeinderates standen 15 Pensionäre aus Birgden im Mittelpunkt. Als Friedhofs-Rentner ist diese Mannschaft bekannt, und sie wurde für großes ehrenamtliches Engagement als Preisträger 2012 der Gemeinde Gangelt ausgezeichnet.

Bürgermeister Bernhard Tholen blickte in der Laudatio auf fünf Jahre segensreiches Wirken des Teams zurück. Im Januar 2007 startete Ehrenbürgermeister und Birgdener Ehrenbürger Heinrich Aretz einen Aufruf zum freiwilligen Engagement. Heinrich Aretz hatte da schon die Rentner im Visier. Seine Idee war es, den Friedhof pflegerisch zu betreuen und zu gestalten.

Die Resonanz war riesengroß, binnen weniger Wochen meldeten sich 15 Rentner. Mit dem Wildkrautentfernen wurde begonnen, kranke Bäume wurden gefällt, die Hecken geschnitten und teilweise neue gepflanzt, die Wasserstellen in Ordnung gebracht, die alte Garage wurde umgebaut.

Und der Tatendrang war groß. Einmal pro Woche traf sich die „Rentnerband“ und hatte in Birgden schnell einen guten Ruf. Ein neuer Zaun an der Kreuzstraße wurde ebenfalls angebracht. Rund 300 Eiben und 250 Rotbuchen setzten die Ruheständler neu. Die Friedhofskapelle erhielt einen neuen Anstrich. Die Medien waren schon auf die ehrenamtliche Gruppe aufmerksam geworden und titelten unter anderem: „Rentner halten Birgdens Friedhof sauber“. Bis jetzt blickt diese Gruppe auf mehr als 180 Einsätze und zeigte in rund 4700 Stunden Engagement zum Wohle des Dorfs.

Noch mehr Tatendrang

Bürgermeister Bernhard Tholen und der Rat bedankten sich für dieses großartige Engagement. Heinrich Aretz nahm stellvertretend für die komplett anwesende Pensionärsgruppe den Ehrenamtspreis 2012 der Gemeinde Gangelt entgegen, dankte Rat und Bürgermeister für die Auszeichnung.

Für ihn und die Friedhofsgruppe sei dieses Engagement eine Selbstverständlichkeit. Heinrich Aretz und Freunde kündigten für die kommenden Monate weiteren Tatendrang auch außerhalb des Friedhofsgeländes an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert