Ein Hotel, das summt und brummt

Von: a.s.
Letzte Aktualisierung:
10276039.jpg
Stolz über das neue Insektenhotel suchen Tina von der Heiden und Markus Beckers vom Förderverein (hinten) und Ilse Herbst zusammen mit den Kindern nach den ersten Bewohnern. Foto: Andrea Schever

Geilenkirchen-Gillrath. Bei strahlenden Sonnenschein und freundlichen Temperaturen waren Menschen nicht die einzigen, die es in den Kindergarten St. Mariä Namen in Gillrath zog. Auch einige neue, sechsbeinige Besucher ließen sich dort blicken, und zwar am Insektenhotel des Hauses.

Während des Grillfestes wurde am Wochenende das gerade erst fertiggestellte Insektenhotel des Kindergartens offiziell eröffnet und den zahlreichen Eltern gezeigt, die mit ihren Kindern feierten. In einem aus stabilen Balken bestehenden Grundgerüst mit Dach bieten sechs Abteile Insekten und anderen Krabbeltieren Unterschlupf.

Unterschiedlich große Löcher in verschiedenen Materialien laden große wie kleine Tierarten ein. Ermöglicht hat das Insektenhotel der Förderverein des Kindergartens unter der Leitung von Tina von der Heiden. Zusammen mit Markus Beckers vom Förderverein und Ilse Herbst, Leiterin des Kindergartens, haben sie die Mittel und die helfenden Hände für dieses Naturkunde-Projekt zusammengebracht.

Herr Weckert aus Gillrath schreinerte das Grundgerüst, die mit Bohrlöchern versehenen Baumstämme stellte die Firma Kranz aus Hochheid und die Bambus- und Strohbündel brachten die Kinder in den vergangenen Tagen an. Allzu lange brauchten die Kinder nicht nach ersten Gästen für ihr Hotel zu suchen: In den Hohlräumen der Bambusrohre haben einige Insekten ihre abgelegten Eier schon mit einer Lehmschicht gegen Fressfeinde geschützt, andere werden von großen und kleinen Tieren beflogen.

Eine der erhofften Wildbienen begutachtete ebenfalls schon eins der Bohrlöcher und testete gleich aus, ob sie mit ihrem Körper hineinkrabbeln kann. Diesen ersten Besuchern werden in den nächsten Wochen und Monaten sicher noch zahlreiche Artgenossen aus dem Reich der Insekten folgen – und damit den Kindern viele Möglichkeiten geben, die Natur aus nächster Nähe betrachten zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert