Ein Einblick in die Kulturen im Freshman

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
10140315.jpg
Zhimeng Hong, Sara Khaffaf-Roenspieß und Stefanie Kuhhaupt (v.l.) freuen sich auf das 3. Fest der Begegnung des Freshman-Instituts im und am Loherhof in Geilenkirchen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Im Jahre 2001 starteten 27 chinesische Studenten ihr sogenanntes Freshman-Jahr an der Fachhochschule Aachen und wohnten während dieser Zeit in den Gebäuden des Loherhofs in Geilenkirchen.

Das vom früheren Hochschulleiter Professor Hermann-Josef Buchkremer initiierte Studienangebot für Menschen aus asiatischen und arabischen Ländern hat sich zu einer Erfolgsstory entwickelt. Der Loherhof wurde zwischenzeitlich in den Status eines Campus der FH Aachen erhoben und in diesem Jahr studieren bereits 350 junge Menschen aus zwei Dutzend Nationen in Geilenkirchen.

310 von ihnen wohnen auch in Geilenkirchen, 40 weitere in Aachen. Die Kapazitäten sind fast ausgereizt und für das kommende Studienjahr werden noch mehr junge Menschen erwartet. Deshalb wird zur Zeit ein Gebäudekomplex in Düren für das Freshman-Institut hergerichtet und soll ab dem kommenden Jahr 80 Studierende aufnehmen.

Die Frauen und Männer zumeist im Alter zwischen 17 und 22 Jahren werden ein Jahr lang in den historischen Gemäuern des Loherhofs unterrichtet und erhalten hier in Crash-Kurs-Form Grundkenntnisse der deutschen Sprache, die für das weitere Studium an ihren zukünftigen Fachhochschulen oder Universitäten unentbehrlich sind. Für viele Menschen im Ausland ist Deutschland ein begehrtes Studienziel und davon profitiert die 28.000-Einwohner zählende Stadt an der Wurm auch.

Keine andere Kommune im Kreis Heinsberg beherbergt derart viele Nationalitäten wie Geilenkirchen. Denn dort sind 102 Einwohner mit Wurzeln in anderen Ländern zu Hause und bereichern den Alltag. Eine Dependance hatte das Freshman-Institut bis vor drei Jahren in der früheren Polizeischule in Linnich. Dort fand fünfmal in Folge ein „Fest der Begegnung“ statt, das seit der Schließung der Filiale am Loherhof in Geilenkirchen ausgerichtet wird.

Traditionelle Speisen

Zum dritten Mal werden die Studierenden am kommenden Freitag, 29. Mai, ab 13 Uhr allen Bürgern einen Einblick in ihre Kulturen gewähren. Für alle Interessierten stehen die Tore des Freshman-Instituts weit offen.

Die Besucher können einen Blick in den Alltag der jungen Frauen und Männer werfen und sich auch gegen „kleines Geld“ mit traditionellen Speisen aus den verschiedensten Ländern verwöhnen lassen. Musik, Tanz, Folklore, verschiedene Vorführungen und eine Fotoausstellung runden das Angebot ab. Langeweile wird sicherlich nicht aufkommen.

Sportliche Aktivitäten, wie zum Beispiel ein „Menschenkicker“ laden zum Mitmachen ein. „Die Studierenden freuen sich, mit den Bürgern in einen persönlichen Dialog zu treten“, weiß Sara Khaffaf-Roenspieß. Zusammen mit den beiden anderen Sozialkoordinatorinnen Stefanie Kuhhaupt und Zhimeng Hong bereitet sie das „Fest der Begegnung“ vor.

Platz für „Neuankömmlinge“

Die Geschäftsführerin des Freshman-Instituts, Maria Kappenstein, wird den Begegnungstag am kommenden Freitag um 13 Uhr eröffnen und auch noch einmal um Patenschaften für Studenten werben. Alles spielt sich im Eingangsbereich des Loherhof ab und ist nicht zu übersehen. Die aktuell Studierenden werden nach den Prüfungen ab August den Loherhof verlassen und Platz für die „Neuankömmlinge“ machen, die ihr Studium im Oktober aufnehmen und die Wohnungen beziehen. Sara Khaffaf-Roenspieß wird dann in Mutterschaftsurlaub sein, denn in Kürze erwartet sie ihr Baby.

Wer sich über eine Patenschaft informieren möchte, oder anderweitige Informationen erhalten möchte, kann sich gerne noch bei ihr erkundigen unter Telefon 0241/96979705.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert