Ein Blick durch die Kristallkugel auf die Wurm

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
12173305.jpg
Blick durch die Kristallkugel: Dieses Bild zeigt die Wurm von der Wurmauenbrücke am Beamtenparkplatz aus. Foto: Andreas Fucke
7697259.jpg
Wurde 100 Jahre alt: Barbara Rübben aus Alsdorf Foto: W:Sevenich Foto: Sevenich
12171842.jpg
Aachen. Heute ist in Aachen schönes Wetter angesagt. Heute ist in Aachen schönes Wetter angesagt.

Geilenkirchen. Der in die Gänge kommende Frühling taucht die Welt dieser Tage in sein schönstes Licht, die Natur lässt er wie zu neuem Leben erweckt erscheinen. Andreas Fucke, Leser unserer Zeitung und begeisterter Fotograf aus Geilenkirchen, trieb diesen Effekt zum Maibeginn auf die Spitze, indem er Wurm und Wurmauenpark in einen durch eine Kristallkugel ablichtete.

Notwendig ist neben der extra für Fotografenbedarf hergestellten, also völlig blasen- und schlierenfreien Kugel eine besonders ruhige Hand oder besser ein Stativ. „Es wird mit der Kamera auf beziehungsweise in die Kugel fokussiert“, erklärt Fucke. „Am besten stellt man Blende, ISO und Belichtungszeit manuell ein.“ Er habe diese Technik übrigens zum ersten Mal angewendet.

Wir finden: Das Ergebnis kann sich sehen lassen, weswegen wir es auch Ihnen nicht vorenthalten wollen. Außerdem sind wir jetzt schon gespannt, wie sich der Wurmauenpark durch die Kristallkugel betrachtet ausmacht, sobald das nächste Mal in eine Winterlandschaft verwandelt wurde. Aber das hat noch Zeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert