Übach-Palenberg - Ehrungen beim Adventsfrühstück der CDU in Übach-Palenberg

Ehrungen beim Adventsfrühstück der CDU in Übach-Palenberg

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11475753.jpg
Unter den vom CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Oliver Walther (l.) und Geschäftsführer Dietmar Lux (r.) geehrten Jubilare war auch Christel Hall, die ihre 40-jährige Mitgliedschaft feierte. Foto: Markus Bienwald
11475713.jpg
xxxxxx

Übach-Palenberg. Die Tradition, dass der CDU-Stadtverband Übach-Palenberg zum Jahresende seine Mitglieder und Freunde zu einem Adventsfrühstück einlädt, wurde auch in diesem Jahr aufrechterhalten. Stadtverbandsvorsitzender Oliver Walther freute sich bei seiner Begrüßung über rund 100 Anwesende.

Bei dieser Gelegenheit dankte er nicht nur den in der Flüchtlingshilfe in Übach-Palenberg aktiv tätigen Mitgliedern Oliver Stoffels, Richard Herber sowie Dietmar Lux und überreichte ihnen ein kleines Präsent.

Auch viele Jubilare waren zu ehren, darunter Christel Hall und Josef Fröschen für 40-jährige Parteizugehörigkeit. „Wir danken Euch stellvertretend für alle Jubilare für die in dieser langen Zeit erbrachten Leistungen“, so Walther. Besonders hob er dabei das Engagement von Josef Fröschen hervor, der im stattlichen Alter von fast 80 Jahren immer noch frische Ideen, unermüdliche Energie, umweltpolitisches Denken und christliche Denkanstöße in seine tagtägliche CDU-kommunalpolitische Arbeit einbringe und damit ein Vorbild für nachfolgende Kommunalpolitikergenerationen sei.

Vielfältig waren auch die Aktionen, mit denen sich die CDU in der Stadt einbrachte: von Aktionen wie „unsere Stadt soll schöner werden“ mit Reinigungs- und Grünbeetpflegearbeiten, drei Saftpressaktionen und das eigene Oktoberfest.

Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch lobte die Vielfältigkeit der geleisteten Arbeit zum Wohle der Gesamt-CDU und erwähnte beispielhaft die von der Frauen Union organisierte Ausstellung „Hobby-Künstlerinnen und Hobby-Künstler zeigen ihre Arbeiten“, die bereits seit vielen Jahren ein Bestandteil des Übach-Palenberger Kulturlebens ist und immer viele Besucher in das Carolus-Magnus-Centrum zieht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert