Geilenkirchen/Alsdorf - Ehrungen bei der Jubilarfeier der IG BCE Ortsgrppen

Ehrungen bei der Jubilarfeier der IG BCE Ortsgrppen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13513599.jpg
Bei der Jubilarfeier der IG BCE Ortsgruppen in der Alsdorfer Stadthalle wurden viele Mitglieder für ihr Engagement geehrt. Foto: fs

Geilenkirchen/Alsdorf. Das Regionalforum Alsdorf-Baesweiler-Herzogenrath der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) hatte zur großen Jubilarfeier der Ortsgruppen Alsdorf-Kellersberg-Busch, Herzogenrath-Würselen, Boscheln, Frelenberg-Geilenkirchen sowie Übach-Palenberg in die Alsdorfer Stadthalle eingeladen. Insgesamt wurden 116 Frauen und Männer für ihr Engagement geehrt.

Moderator war der frühere Bezirksleiter Detlef Loosz. Dieser hieß neben den Jubilaren zahlreiche Gäste willkommen, unter ihnen die SPD-Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers aus Würselen. Weiter freute er sich über den Besuch der Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) aus Übach-Palenberg, Alfred Sonders (SPD) aus Alsdorf, Arno Nelles (SPD) aus Würselen und den stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein (SPD) aus Herzogenrath.

Als Festrednerin konnte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag NRW, Eva-Maria Voigt-Küppers, gewonnen werden. „Es war die Steinkohle, die unsere Region über Jahrzehnte geprägt hat. Nicht umsonst treffen wir uns in Alsdorf – in einem gewandelten Alsdorf – in dem einst die größte Kokerei Europas stand“, so Voigt-Küppers.

Das Wurmrevier war von der Kohle abhängig und sie bestimmte das dortige Leben. Am Anfang war nur die Arbeit das verbindende Element. Doch um die Gruben unserer Region herum hat sich eine Kultur entwickelt, die auch heute – 25 Jahre nach dem Ende des Bergbaus – noch fortbesteht.

Im Frühjahr 2014 hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in Abstimmung mit Michael Vassiliadis den Anstoß für eine neue Leitentscheidung gegeben. Inhalt dieser Entscheidung ist das grundsätzliche Bekenntnis zur Braunkohle. Die Koalition ist sich darin einig, dass Braunkohle weiterhin gebraucht wird. Garzweiler II wird verkleinert. Doch Norbert Römer (Mdl-SPD) meinte: „Die Abbaufläche wird kleiner sein als früher einmal geplant. Aber es wird sie geben.“

Nach der Ehrung der Jubilare und dem Abendessen gab es ein unterhaltsames Rahmenprogramm unter Mitwirkung der Minis KG Scharwache, HaPe Jonen, IG BCE-Höppedancer und Markus Krebs. Für die musikalische Unterhaltung sorgten „Silvi und Ralf“.

Die Jubilare: Ortsgruppe Frelenberg/Geilenkirchen: 25 Jahre: Zbigniev Belkot, Norbert Doebel, Jens Meyer, Deyrim Özer. 40 Jahre: Jürgen Braun. 50 Jahre: Herbert Buse, Vera Henn, Adolf Kudzelka, Karl Heinz Töpsch.

Ortsgruppe Boscheln: 25 Jahre: Ibrahim Oeren, Peter Schwick, Cengiz Wamerdam. 40 Jahre: Michael Karos, Siegfried Pfeifer. 60 Jahre: Josef Fröschen, Klaus Leichsenring.

Ortsgruppe Übach-Palenberg: 25 Jahre Udo Schmitz, Rolf Dechert, Gerda Diehl. 40 Jahre: Annette Fibus, Ferdi Roesseler. 50 Jahre: Josef Straßen, Erich Böttcher, Mehmet-Ali Girgin, Karl-Heinz Mack.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert