Dumm gelaufen: Falscher Schaffner scheitert an Polizisten

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Bundespolizei Polizei Kontrolle Blaulicht Polizist Ausweis Ausweiskontrolle dpa
Bei der Kontrolle des angeblichen Zugebgleiters stellte sich heraus, dass dieser bereits mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Aachen/Geilenkirchen. Definitiv die falschen Fahrgäste hat sich am Donnerstag ein Mann ausgesucht, der sich in einer Regionalbahn als Zugbegleiter ausgegeben hatte: Nachdem er versucht hatte, zwei Bundespolizisten zu kontrollieren, klickten bei dem 40-Jährigen die Handschellen.

Wie die Bundespolizei mitteilt, kam der Mann in der Regionalbahn 33 mit der Aufforderung „Fahrscheinkontrolle, die Fahrkarten!“ auf zwei Bundespolizisten zu, die sich in Zivil auf dem Heimweg vom Dienst befanden. Da die Beamten schnell erkannten, dass es sich offensichtlich nicht um einen Zugbegleiter der Deutschen Bahn handelte, gaben sie sich als Angehörige der Bundespolizei zu erkennen und forderten den vermeintlichen Schaffner auf, sich auszuweisen.

Bei der Überprüfung des Mannes kam heraus, dass dieser bereits wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Körperverletzung mit zwei Haftbefehlen von der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach gesucht wurde. Gegen den 40-Jährigen lag deshalb eine Gesamtfreiheitsstrafe von fast einem Jahr und drei Monaten vor.

Der Mann wurde festgenommen und an die Landespolizei in Geilenkirchen übergeben, die ihn in die zuständige Justizvollzugsanstalt brachte. Da er bei der Kontrolle keinen gültigen Fahrschein vorweisen konnte, handelte er sich zusätzlich eine Anzeige wegen des Erschleichens von Leistungen ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert