Drogeriemarkt überfallen: Zeugen gesucht

Von: pol-hs
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Am Donnerstag ist um 15.30 Uhr ein Drogeriemarkt an der Heerlener Straße überfallen worden.

Der bislang unbekannte Täter hatte sich mit einer Skimaske unkenntlich gemacht und die Angestellte bedroht. Dabei fuchtelte er mit seiner Hand in einer Jackentasche herum und wollte damit wohl andeuten, dass er im Besitz einer Waffe ist.

Der Täter erpresste schließlich das ersehnte Bargeld. Danach zwang er sein 23-jähriges Opfer, in einem Lagerraum zu verharren, um ungestört seine Flucht antreten zu können.

Der Gesuchte wird auf älter als 50 Jahre geschätzt. Er ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, wirkte südländisch und hatte auffallend rötliche Augen. Er trug weiße Handschuhe. Seine übergezogene, schwarze Wollmütze hatte runde Augenöffnungen.

Offenbar hat sich der Täter bereits längere Zeit im Tatortbereich aufgehalten, darauf lassen Zeugenaussagen schließen. Auffallend war, dass er trotz der Sommertemperaturen eine Wollmütze trug. Gegen 13.30 Uhr wurde er an einem Lottogeschäft gesehen.

Eine Viertelstunde vor der Tat dürfte sich der Täter schon einmal vor dem Drogeriemarkt aufgehalten haben. Danach zog er sich aber kurz an die nahe gelegenen Bushaltestelle zurück, wo möglicherweise weiteren Zeugen aufgefallen ist. Um Hinweise bittet die Kriminalpolizei Heinsberg, Telefon 02452/9200).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert