Drei „Eckpfeiler” der VfR-Familie

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
vfr_ehr-foto
Vorsitzender Reinhard Mäuser würdigte mit Dieter Damberg, Horst Thomas und Jo Jansen (v.l.) drei „Eckpfeiler” des VfR Ubach-Palenberg. Foto: agsb

Übach-Palenberg. Im Theresiensaal Übach-Palenberg traf sich die gesamte Fußballerfamilie des VfR Übach-Palenberg zur Jahresabschlussfeier. Zunächst stand der Nachwuchs im Mittelpunkt, und die Kinder und Jugendlichen durften sich freuen. Alle erhielten nämlich eine schicke VfR-Pudelmütze.

Abteilungsvorsitzender Reinhard Mäuser führte mit Charme durch das Programm und freute sich, ein „Highlight” an diesem gemütlichen Abend ankündigen zu dürfen. Zusammen mit Horst Thomas, der Ehrenamtsbeauftragte des VfR, würdigte Mäuser zunächst Dieter Damberg.

„Dieter ist vom Virus VfR befallen”, so Thomas; die kleine Laudatio deutete an, dass Damberg eine Ehrung in diesem festlichem Rahmen mehr als verdient hatte. Damberg war unter anderem viele Jahrzehnte Jugendleiter beim VfR. Anschließend stand Thomas selbst im Rampenlicht, seine eigene Auszeichnung war für ihn eine Riesenüberraschung. Thomas begann seine Fußballerkarriere beim SSV Merkstein, Mitte der 80er Jahre schlug er seine Zelte beim VfR auf. „Sein Pausentee ist berühmt”, scherzte Mäuser. Und es folgten noch mehr Überraschungsehrungen, denn auch Jo Jansen wurde zur Bühne gebeten. Jansen wurde unter großem Beifall zum Ehrenvorsitzenden des VfR ernannt. Seine Verdiente füllen Bücher.

„Jo ist ein VfRler durch und durch, er hat schon in der Jugend für den VfR gespielt. Als der Verein in der größten Krise steckte, riss Jo Jansen das Ruder an sich, Jo übernahm gleich Verantwortung, er hat den VfR gerettet”, hieß es wertschätzend in der Laudatio Mäusers. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des VfR übergab Jansen den Vorsitz an Rheinhard Mäuser, und der Verein ist derzeit in einem guten Zustand. Die drei „Eckpfeiler” des VfR standen im Mittelpunkt des Tages. Ehrenamtsbeauftragter Thomas dankte allen ehrenamtlichen Helfern , die beim VfR Übach-Palenberg ein starkes Fundament bilden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert