Geilenkirchen - Diskussionsrunde: „Bricht Europa auseinander?”

Diskussionsrunde: „Bricht Europa auseinander?”

Letzte Aktualisierung:
Dr. Angelica Schwal-Düren
Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren. Foto: Staatskanzlei NRW)

Geilenkirchen. „Wer glaubt, Europas Zukunft sei gerettet, indem man immer größere finanzielle Rettungsschirme aufspannt, für die die Bürger der Mitgliedstaaten demnächst zur Kasse gebeten werden, der irrt”

Das ist die nicht sehr optimistische Einschätzung von Prof. Dr. Gerd Wassenberg, dem Vorsitzenden der Europa-Union Geilenkirchen, zur gegenwärtigen Situation und der zu erwartenden weiteren Entwicklung der Europäischen Union. Und dabei zählt sich Wassenberg keineswegs zum Lager der Europaskeptiker oder gar -pessimisten.

Was haben die Bürger der Europäischen Union künftig zu erwarten? Bleibt der Euro als gemeinsame Währung überhaupt erhalten? Bestimmt die Finanz- und Bankenwelt allein demnächst das Schicksal Europas? Sollen die Bürger letztlich für die Folgen aufkommen, die einige Finanzhasardeure ausgelöst haben? Wie sicher ist die Zukunft der Europäischen Union überhaupt?

Antworten auf diese und andere Fragen rund um die Zukunft Europas werden auf einer Veranstaltung erwartet, zu der der Stadtverband Geilenkirchen der Europa-Union Deutschland gemeinsam mit dem Landesverband Nordrhein-Westfalen am Donnerstag, 17. November einlädt.

„Bricht Europa auseinander?” lautet das Thema der öffentlichen Veranstaltung, zu der unter anderem die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Angelica Schwall-Düren, ihr Kommen zugesagt hat. Nach einem einführenden Vortrag der Ministerin findet eine öffentliche Podiumsdiskussion in der Begegnungsstätte Haus Basten, Konrad-Adenauer-Straße, statt. Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert