Die Wurm lässt sich in ihr unbekanntes Bett schauen

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
wurmeslauf_bu
In einem Bogen nach rechts beschreibt die Brücke den Weg der Wurm bis in Höhe Haus Basten, bevor sie wieder nach links Richtung Kreissparkasse abknickt. Der Verlauf wird jetzt exakt vermessen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Die Bauarbeiten zur Neugestaltung der City schreiten fort und erlauben einen im Wortsinn tiefen Blick in die städtische Struktur. Anlässlich der Kanalarbeiten wurden auch Schachtbauwerke installiert, hunderte Meter Kanalrohre erneuert und verlegt, viele Kilometer Versorgungsleitungen in die Erde eingebracht und Hausanschlüsse saniert.

Am Wochenende wurde die Wurmbrücke etwa zwischen Herzog-Wilhelm-Straße und Kreissparkasse freigelegt.

Nach beauftragter Vermessung kann nach Jahrzehnten erstmals verlässliches - und bisher fehlendes - Kartenmaterial erstellt werden. Anhand der freigelegten Betonbrücke vollzieht der Betrachter derzeit den Verlauf der Wurm nach und ist erstaunt, wie nah das Flüsschen am Anfang der Herzog-Wilhelm-Straße an den Häusern vorbeifließt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert