Waldfeucht-Haaren - Die Volksbank Haaren soll „klein, fein, unabhängig“ bleiben

Die Volksbank Haaren soll „klein, fein, unabhängig“ bleiben

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11316563.jpg
Die Vorstände Hubert Jütten (links) und Birgit Esser (rechts) mit Vereinsvertretern, denen Mittel aus dem Gewinnsparen zugutekamen.

Waldfeucht-Haaren. Nicht nur über einen positiven Abschluss für das Jahr 2014, sondern auch über die Neubaupläne der Volksbank Haaren berichtete der Vorstand bei der Generalversammlung in der Selfkanthalle.

Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands sei 2014 erneut durch die schwierigen internationalen Rahmenbedingungen beeinträchtigt worden, erklärte Vorstand Birgit Esser in ihrem Jahresbericht. Die Volksbank Haaren habe in diesem Umfeld jedoch an guten Geschäftsergebnissen der Vorjahre anknüpfen können. „So verlief die Geschäftsentwicklung der Volksbank Haaren eG insgesamt zufriedenstellend und entsprach im Wesentlichen den Prognosen“, erklärte Esser. Die Bilanzsumme erhöhte sich zum 31. Dezember 2014 um 6,7 Prozent auf rund 71,5 Millionen Euro.

Das Kreditvolumen betrug zum Jahresende 2014 rund 46,9 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Rund 65 Prozent des Kundenkreditvolumens entfielen auf Privatpersonen. Rund 35 Prozent sind an Firmenkunden ausgeliehen.

Die Kundeneinlagen sind gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Sie betrugen zum 31. Dezember 2014 rund 55,5 Millionen Euro und erhöhten sich gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Millionen Euro oder 8,6 Prozent. Betrachtet man die gesamten betreuten Kundeneinlagen, so konnten diese um 5,6 Millionen Euro auf 84,8 Millionen Euro gesteigert werden. „Ein Zeichen dafür, dass die Kunden der Volksbank Haaren Sicherheit bei der Geldanlage und qualitativ gute Beratung vor Ort schätzen“, sagte Esser.

In ihrem Ausblick auf die kommenden Jahre berichtete sie unter anderem über den geplanten Neubau der Hauptstelle in Haaren und die Verlegung der Filiale innerhalb von Bocket. „Hiermit wird eine familiengerechte, barrierefreie Basis geschaffen, um auch in Zukunft den berechtigten Interessen von Mitgliedern und Kunden, aber auch den Mitarbeitern und dem Unternehmen an einen funktionierenden Vertrieb gerecht zu werden“, so Esser weiter. „Vorstand und Aufsichtsrat sind davon überzeugt, dass die Weichen für die Zukunft der Volksbank Haaren richtig gestellt sind“, schloss sie ihre Rede, indem sie betonte: „Die Bank, die bleibt. Klein, fein, unabhängig.“

Der Aufsichtsratsvorsitzende Heinz-Josef Schrammen berichtete über die Tätigkeiten des Aufsichtsrates und informierte über das positive Prüfungsergebnis der jährlich stattfindenden gesetzlichen Prüfung durch den Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband.

Vorstand Hubert Jütten leitete die anschließenden Abstimmungen. So wurde der Jahresabschluss durch die Generalversammlung einstimmig genehmigt. Die Mitglieder stimmten der Verwendung des Bilanzgewinnes zu. Sie beschlossen, aufgrund des guten Geschäftsjahres erneut 5,6 Prozent Dividende auf die Geschäftsguthaben der Mitglieder zu gewähren.

Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig entlastet. Der in diesem Jahr aus dem Aufsichtsrat turnusgemäß ausscheidende Arnold Krekelberg wurde einstimmig wiedergewählt.

Ein Vortrag zum Thema Euro-Banknoten rundete die Veranstaltung ab. Wolfgang Leerhoff von der Deutschen Bundesbank informierte anhand der neuen 20-Euro-Banknote über die Sicherheitsmerkmale von Euro-Banknoten und gab Tipps zur Falschgelderkennung.

Gerne folgten Versammlungsteilnehmer nach der Versammlung seiner Einladung, sich am Informationsstand der Deutschen Bundesbank selbst in der Beurteilung echter und falscher Banknoten zu üben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert