Die Sprache unserer Nachbarn lernen

Letzte Aktualisierung:
12425777.jpg
Sie freuen sich auf Sprachbegeisterte (von links): Hans-Günter Schurse (Schatzmeister Partnerschaftsverein), Ad Vaessen (Dozent, Service Gilde Landgraaf), Stefan Starek (1. Vorsitzender Partnerschaftsverein), Petra Jansen (Pressewartin Partnerschaftsverein).

Übach-Palenberg. An der Grenze zu den Niederlanden zu wohnen, bewegt viele Menschen dazu, die Sprache der Nachbarn zu erlernen, nur wo? Seit September 2000 ist Übach-Palenberg mit der niederländischen Nachbargemeinde Landgraaf verschwistert, und seit dieser Zeit finden in regelmäßigen Abständen auch Niederländisch-Kurse statt, die vom Partnerschaftsverein Übach-Palenberg in Zusammenarbeit mit der Service Gilde Landgraaf ausgerichtet werden.

Zu Beginn dieser Städtepartnerschaft Übach-Palenberg-Landgraaf gab es einen ersten Kurs mit rund 20 Teilnehmern, von denen ein paar noch übrig sind und in einer Konversationsgruppe die Sprache weiter trainieren, indem sie sich einfach in ihr unterhalten.

Ad Vaessen ist einer der drei Dozenten, die von der Service Gilde Landgraaf aus Niederländisch-Unterricht anbieten. Er zieht auch die Fäden zwischen den Kursen und weist darauf hin, dass im Herbst wieder Kurse angeboten werden. Interessierten, die Niederländisch lernen wollen, sind diese Kurse sehr zu empfehlen.

Anfang September 2016 starten ein Anfängerkurs, ein Fortgeschrittenenkurs und ein Konversationskurs für diejenigen, die schon fließend Niederländisch sprechen. Die Kurse finden jeweils dienstags um 19.15 Uhr im Mehrgenerationenhaus am Bahnhof Palenberg statt. Der erste Kurs beginnt am 6. September um 19 Uhr. Die Kursgebühr beträgt für 12 Unterrichtseinheiten à 90 Minuten 27,50 Euro.

All diejenigen, die nun Interesse haben und sich gerne mit unseren Nachbarn in deren Sprache unterhalten möchten, können sich ab sofort anmelden bei Hans-Günter Schurse, Telefon 0171/2828959, Mail: hans-guenter.schurse@t-online.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert