„Die Magie des Lichts” verzaubert mit faszinierender Reise

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
magielicht_bu
„Die Magie des Lichts” verzauberte die Gäste im „Theater Traumkarussell” mit Spaß, herrlichen Kostümen und viel Fantasie. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Schon der 23. Dezember. In der Nacht vor dem Heiligen Abend liegt die kleine Sofie im Bett und träumt voller Vorfreude von Weihnachten. In ihrem Land der Fantasie öffnet sich aber nicht nur eine wundervolle Welt voller Farben, Formen und Licht.

Denn das Böse schickt sich an, Freude, Lachen, Fröhlichkeit und Geborgenheit aus dem Leben des Kindes zu verbannen. So wird die einst so bunte Traumwelt Sofies durch einen bösen Schneesturm ganz weiß. Die Farben verschwinden, mit ihnen auch das Licht. Das Kind fürchtet sich, erhält aber den Auftrag, wieder Farben und Freude in das fantastische Land zurückzubringen.

Auf ihrem Weg sucht sie nach dem Gold der Sonne, dem Rot des Feuers und dem Blau des Wassers. Doch auch sie gerät unversehens in die Fänge des Bösen.

Mit dem Stück „Die Magie des Lichts” schickte das Ensemble vom „Theater Traumkarussell” in diesem Jahr vor Weihnachten eine volle Breitseite Fantasie auf das begeisterte Publikum ab. Nicht nur die Kostüme waren hervorragend, dank perfekt inszenierter Lichtakzente, der Musikauswahl und dem pointierten Spiel aller Mitwirkenden wurden die Gäste selbst zum Teil des Ganzen.

So rief eine Erzählerin immer wieder zum Innehalten auf, die Darsteller wuchsen scheinbar plötzlich aus dem Zuschauerraum, und die bewussten Lichtspiele wurden zu einem optischen Hochgenuss. Dafür gab es den verdienten Applaus der begeisterten Besucher.

Wer „Die Magie des Lichts” im „Theater Traumkarussell” in der Palenberger Kirchstraße noch erleben will, hat dazu noch am Samstag, 18. Dezember, um 15 und 17 Uhr, sowie am darauffolgenden Sonntag, 19. Dezember, um 15 Uhr die Möglichkeit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert