Die Jüngsten erleben Natur und den bunten Herbst

Von: Markus Bienwald
Letzte Aktualisierung:
11148751.jpg
Im Wald gibt es viel zu entdecken: Die Kinder sammeln Blätter in vielfältigen Formen und mit knalligen Rot- oder erdigen Brauntönen, Eicheln, Kastanien und Tannenzapfen. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. Geilenkirchen. „Gemeinsames Erleben“ und „Kontakte zu anderen Familien aufbauen und intensivieren“: So steht es auf der Pro-Liste zu den Naturerlebnis-Nachmittagen der Kita Stadtmitte der Arbeiterwohlfahrt (AWO).

Ob sich Gloria, Quentin und die anderen Kinder an diesem herrlichen Herbstnachmittag überhaupt bewusst sind, dass sie mit ihrem Spiel in der freien Natur, nahe des Geilenkirchener Waldstadions, gleich auch ganz wichtige pädagogische Ziele umsetzen, bleibt offen.

Fortsetzung im kommenden Jahr

Klar ist aber, dass die Kinder mit ihren mitgekommenen Eltern und Großeltern richtig Spaß haben an dieser Aktion. „Leider findet das heute zum letzten Mal in diesem Jahr statt“, wirft Erzieherin Stefanie Altmann ein. Doch sie freut sich nicht nur auf die Fortsetzung der Reihe im kommenden Jahr, sondern auch über das sonnige Wetter, das die tollen Farben der Baumblätter so richtig zum Vorschein bringt. „Beim letzten Mal war es noch eiskalt“, erinnert sie sich und gibt zu, dass bei einer solchen Wetterlage das Ganze ungleich schöner ist.

Schön sind auch die im Pflichtenheft solcher Nachmittage außerhalb des Kita-Geländes am Beamtenparkplatz geplanten Aktivitäten. Da testet Quentin gleichmal die Qualität seiner Hose, in dem er nach der kurzen und natürlich ungefährlichen Kletterpartie den Mini-Abhang hinauf, selbigen mit etwas höherem Tempo und einer staubigen Kehrseite wieder hinunterrauscht. Dem Gesicht des jungen Mannes ist deutlich anzusehen, dass das bisschen Staub nicht schlimm ist, und er strahlt mit dem bunt gezeichneten Feuerwehrmann auf seinem schicken Pulli um die Wette.

Nebenan bücken sich Kinder, Eltern und die ebenfalls mitgekommenen Omas gerne nach dem, was der Herbst so alles auf dem Waldboden zu bieten hat. Blätter in vielfältigen Formen und mit knalligen Rot- oder erdigen Brauntönen, Eicheln, Kastanien oder auch Tannenzapfen sind zu finden. „Daraus haben die Kinder gleich auch schöne Bilder gemacht“, schließt Erzieherin Stefanie Altmann. Und die dürfen dann sicherlich Zuhause gleich das Kinderzimmer oder auch das Wohnzimmer schmücken, als schöner Gruß vom Herbst sozusagen.

Die Natur macht Freude

Doch die schönsten Bilder, die vom Erlebnis von der Natur von der herrlichen Luft und der Sonne, die sich funkelnd ihren Weg durch die lichter werdenden Baumkronen brach, die haben alle Teilnehmer sicherlich auch noch präsent, wenn sich der Mantel des Abends schon lange über die Natur ausgebreitet hat.

So macht gemeinsames Erleben und das Spiel in der Natur auch ohne Medien richtig viel Freude, da waren sich alle einig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert