Übach-Palenberg - Die Herdplatte wird zur Arena

Die Herdplatte wird zur Arena

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
kochduell-foto
Das Team im Städtischen Seniorenzentrum zauberte eine atemberaubend leckere Kürbiscremesuppe”. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Immer schon waren sie fester Bestandteil der TV-Unterhaltung: Kochsendungen. Im Moment erleben vor allem Formate, bei denen sich mindestens zwei Parteien im Kochen regelrecht duellieren, eine echte Hochphase.

Diesen Trend erkannten auch die Organisatoren vom Mehrgenerationenhaus (MGH) am Palenberger Bahnhof. „Klar wurden wir vom Fernsehen inspiriert”, lacht Waltraud Drolshagen vom im MGH untergebrachten Städtischen Seniorenzentrum.

„Doch wir wollen damit auch Kinder und Erwachsene einmal zusammenbringen”, erläutert sie den tieferen Sinn. Als wir zu Gast sind, wird sowohl in der Küche des Seniorenzentrums im Erdgeschoss als auch in der Küche des Städtischen Jugendzentrums, das ebenfalls im MGH zu Hause ist, schon fleißig gearbeitet. Unter Anleitung und der kundigen Hand eines Geilenkirchener Partyservice geht alles flugs und professionell von der Hand.

„Die Leute vom Partyservice sind keine Unbekannten”, weiß Waltraud Drolshagen, „schließlich bringen sie uns immer das Essen”. Und so wird geschnippelt, eingekocht, beigefügt und abgeschmeckt, natürlich streng nach Jugend und Senioren getrennt, damit keiner weiß, was die Jury nachher bewerten muss.

Die Jury musste an diesem Premierenabend dann auch die wirklich schwierige Entscheidung zwischen einer atemberaubend leckeren Kürbiscremesuppe und prächtigen Garnelenspießen mit dem besonderen Etwas fällen. Das fiel gar nicht leicht, doch wer am Ende gewonnen hatte, war schließlich egal. Denn es ging vor allem um das gemeinsame Erlebnis zu kochen, gesund und lecker gleichzeitig.

Am Ende wurde dann in den Räumen des Städtischen Seniorenzentrums der Tisch gedeckt und das Kochduell offiziell mit lauten „Lecker!”- und „Mann, ist das gut”-Rufen beendet. Für die Teams vom Jugendzentrum unter Leitung von Doris Linden-Mahr und vom Seniorenzentrum mit Waltraud Drolshagen war die Erstauflage des Kochduells ein voller Erfolg. „Wahrscheinlich werden wir das in vierteljährlichen Abständen wiederholen”, freute sich Waltraud Drolshagen schon jetzt.

Die Experten vom Partyservice, die von sich aus die Idee anstießen, stehen dann wieder bereit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert