Die Grundtechniken der Selbstverteidigung weiter ausgebaut

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Horst Kallinowski, 10. Dan Tai-Jitsu HK-Ryu, beendete die Lehrgangsserie 2009 mit einem Superlehrgang in moderner realistischer Selbstverteidigung beim KSV Ninja Übach-Palenberg.

24 Kampfsportler aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden waren mit von der Partie, um sich vom Budo-Großmeister Horst Kallinowski, in die Grundtechniken des von ihm entwickelten Systems HK-Ryu unterrichten zu lassen. Der exzellente Referent begeisterte die Lehrgangsteilnehmer mit Tai-Jitsu HK-Ryu Grund- und Stocktechniken in wirkungsvoller Einfachheit.

Schwerpunkte dieses Lehrgangs waren Fauststoß, Faustschlag, Faustrückenschlag sowie die Abwehr von Stockangriffen. Hierbei legte Horst Kallinowski größten Wert auf die Präzisierung der Grundtechniken.

Er betonte immer wieder, dass ein erfolgreiches Training und Lernen nicht ohne die Beherrschung der Grundtechniken möglich ist. Horst Kallinowski versetzte die Lehrgangsteilnehmer wieder in Erstaunen darüber, mit welcher Dynamik und Präzision er diese Techniken gegen Angriffe jeder Art beherrscht.

So war es nicht verwunderlich, dass die Lehrgangsteilnehmer mit Eifer bei der Sache waren und mit dem Referenten trainierten. Gegen Ende der gelungenen Veranstaltung führten Horst Kallinowski und Ulrich Rusina (Trainer des Vereins Ninja) bei acht Sportlern eine Prüfungsgraduierung durch.

Eva Mesaros und Danilo Miljanovic erhielten den 2.Kyu Grad (blauer Gürtel), Olaf Kreutz und Achim Balzer erhielten den 1. Kyu Grad (brauner Gürtel), Herbert Krott aus Würselen, Sandra Müller und Bernd Müller aus Übach-Palenberg erhielten den 1. Dan (Schwarzgurt), und Detlef Tiroch aus Leiffart erhielt den 2. Dan (Schwarzgurt) Tai-Jitsu HK-Ryu unter lang anhaltendem Beifall der Lehrgangsteilnehmer überreicht.

Bei der Überreichung der Urkunde zum 1. Dan Tai-Jitsu HK-Ryu an Sandra Müller wies Ulrich Rusina darauf hin, dass Sandra Müller zu den wenigen Frauen in Deutschland gehört, die den schwarzen Gürtel in drei Kampfsportarten -Êim Judo, dort ist sie ehemalige Bundeskaderkämpferin, im Ju-Jutsu mit dem 2. Dan und jetzt im Tai-Jitsu HK-Ryu mit dem 1. Dan -ÊÊträgt. Sandra Müller erhielt daraufhin einen Sonderapplaus.

Ein Wiedersehen mit dem Großmeister Horst Kallinowski gibt es im April 2010.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert