Die Culinara sorgt für eine volle Innenstadt

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
10270429.jpg
Ein Prost auf die gelungene Veranstaltung: Über 2000 Menschen genossen die 2. Culinara. Foto: Georg Schmitz
10270435.jpg
Sternekoch Rainer Hensen, Charles Abimbola und Clarissa van Rijswijk kredenzten ebenso Leckereien wie Familie Lemoine aus dem Selfkant mit ihrem Flammlachs. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Gutes Essen, untermalt von musikalischen Klängen und dazu am Sonntag die Möglichkeit zu einem entspannten Einkaufsbummel – diese Kombination ging bei der Culinara in Geilenkirchen am Wochenende voll auf. Besonders am Samstag und Sonntag war die Stadt jedenfalls bestens besucht.

„Von Null auf 100“, hatte der Aktionskreis Geilenkirchen bereits im vergangenen Jahr bei der Premiere der Veranstaltung resümiert. Rüdiger Strübig, Chef des Aktionskreises, dürfte sich der anfänglichen Euphorie anschließen können, denn die zweite Ausgabe des kulinarischen Events dürfte es ihm sehr angetan haben.

„Gelebtes Stadtmarketing“

Zumal das „Schlemmer-Ereignis“ erstmals mit dem NEW-Musiksommer zusammenfiel. Zwar begann der Freitagabend noch etwas verhalten, denn wenige Minuten vor der Eröffnung um 18 Uhr hatte ein starker Regenschauer noch zu Sorgenfalten geführt. Doch kaum hatten sich die Wolken verzogen, entwickelte sich schon der erste Culinara-Tag besser, als die Organisatoren aufgrund der Witterungsbedingungen erwarten konnten. Es schwelgten einige hundert Menschen in Wein- und Bierlaune und gaben sich insbesondere den kulinarischen Genüssen hin.

Rüdiger Strübig brachte bei der offiziellen Eröffnung seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Menschen beim Besuch der Culinara auf dem wieder belebten Friedlandplatz Freude empfinden und das Fest in vollen Zügen genießen mögen. Mit dem Fest wolle der Aktionskreis an die beliebten und gut besuchten Weinfeste anknüpfen und zudem an die Tradition dieser Feste auf dem Friedlandplatz erinnern. Die Culinara sei ein Indiz für gelebtes Stadtmarketing und Bürgernähe. In vollen Zügen sollten die Besucher die Angebote genießen und sich auch über das 50-jährigen Jubiläum des Aktionskreises im laufenden Jahr freuen.

Im Beisein des SPD-Bundestagsabgeordneten Norbert Spinrath, dem neuen Kommandeur des Zentrums für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr, Brigadegeneral Jürgen Braunstein, sowie von Vertretern von Rat und Verwaltung der Stadt und zweier der hier beheimateten Kreditinstitute, gratulierte auch der stellvertretende Bürgermeister Leonhard Kuhn dem Aktionskreis zum Goldenen Jubiläum. „Mögen sich noch viele Gewerbetreibende Ihrem Verband anschließen“, warb Kuhn.

Was an diesem Wochenende geboten würde, lasse die Herzen höher schlagen. Beschwingte Musik im Einklang mit kulinarischen Genüssen und erlesenen Getränken würden die Gaumen der Besucher erfreuen. „Lassen Sie den Tag in gemütlicher Runde, in entspannter Atmosphäre ausklingen“, so Kuhn weiter. Am Samstagabend füllten rund 1000 Besucher den Friedlandplatz, und am Sonntag setzte sich das erfolgreiche Treiben fort.

Es fehlt an nichts

Von „Knobi-Brot“ bis zu Flammlachs – eigentlich fehlte es bei der Culinara 2015 an nichts. Der Aktionskreis hatte 20 Aussteller mit einer breit gefächerten Angebotspalette der gehobenen Gastronomie sowie einge Winzer für die Culinara gewinnen können. Am Samstag begeisterte sogar Sternekoch Rainer Hensen unter dem Dach des „Schneebesen“ mit seinen Kochkünsten. „Hamachi in Rote Beete Beize“ oder „Kalbsraviola auf Spargelragout“, wann gibt es ein Sternemenü schon mal für nur zehn Euro? Auch der mit der Culinara verbundene verkaufsoffene Sonntag kann auf der Erfolgsseite verbucht werden. Die Menschen drängten sich dicht an dicht durch die Straßen und schauten sich in den Geschäften um.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert