„Die Chemie bei der Feuerwehr stimmt einfach“

Letzte Aktualisierung:
13844609.jpg
Ehrungen bei der Feuerwehr Hastenrath: Peter Derichs vorne, sowie von links nach rechts: Löscheinheitsführer Norbert Dahlmanns, Stellvertreter Stefan Sube, Ortsvorsteher Ludwig Kaprot, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales Helmut Görtz, die Jubilare Ernst-Josef Zillgens, Franz Plum, Klaus Zillgens und Hans-Peter Tholen, sowie Bürgermeister Bernhard Tholen und Günter Paulzen, stv. Kreisbrandmeister. Foto: Feuerwehr / Thelen

Gangelt-Hastenrath. Beim Kameradschaftsabend der Löscheinheit Hastenrath der Freiwilligen Feuerwehr Gangelt standen gleich mehrere Urgesteine der Löscheinheit im Mittelpunkt. Löscheinheitsführer Norbert Dahlmanns freute sich, zahlreiche Gäste in der Festhalle begrüßen zu können.

Gleich zu Beginn nahm der stellvertretende Kreisbrandmeister Günter Paulzen eine sehr seltene Auszeichnung vor. Für seine 60-jährigen treuen Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr erhielt Peter Derichs eine Sonderauszeichnung des Verbands der Feuerwehren NRW. Gleichzeitig zeichnete Günter Paulzen als Leiter der Feuerwehr Gangelt den Jubilar mit der Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Gold aus.

Peter Derichs trat am 1. Juni 1956 der Feuerwehr in Hastenrath bei. Somit erlebte und gestaltete er einen Großteil der 77-jährigen Geschichte der Feuerwehr mit. Vom 20. Juni 1961 bis zum 8. Januar 1962 führte Peter Derichs die Löscheinheit Hastenrath an.

Unermüdlicher Einsatz

Sein 50. Dienstjubiläum feierte das zweite Urgestein der Hastenrather Wehr, Hauptfeuerwehrmann Hans-Peter Tholen. Er trat am 12. November 1966 der Feuerwehr zunächst in Waldfeucht-Haaren bei. Am 6. Februar 1977 wechselte er nach Hastenrath, wo er vom 30. Oktober 1981 bis zum 28. September 1997 die Löscheinheit anführte.

Dabei war er maßgeblich für die Kernsanierung des Feuerwehrgerätehauses an der Kirche verantwortlich. Für seinen unermüdlichen Einsatz wurde Hans-Peter Tholen mit der Sonderauszeichnung für die 50-jährige Mitgliedschaft sowie mit der Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Gold ausgezeichnet.

Eine weitere Ehrung hatte Günter Paulzen für Hauptfeuerwehrmann Franz Plum im Gepäck. Da er die Altersgrenze erreicht hat, wurde er von der Einsatzabteilung in die Ehrenabteilung überstellt. Franz Plum trat am 2. November 1974 der Feuerwehr in Hastenrath bei. Für sein außergewöhnliches Engagement verlieh ihm Paulzen ebenfalls die goldene Ehrennadel. Dieselbe Auszeichnung ging an zwei weitere Mitglieder der Ehrenabteilung für ihren jahrzehntelangen Dienst: die Brüder Klaus und Ernst-Josef Zillgens.

Anbau am Gerätehaus geplant

Bürgermeister Bernhard Tholen zeigte sich beeindruckt von dem ehrenamtlichen Engagement in Hastenrath. „Die Chemie bei der Feuerwehr stimmt einfach“ so der erste Bürger der Gemeinde Gangelt. Noch am Morgen des Kameradschaftsabends war die Feuerwehr aus Hastenrath gemeinsam mit den sieben anderen Löscheinheiten der Feuerwehr Gangelt unterwegs, um die Weihnachtsbäume in allen Ortsteilen einzusammeln. In Kürze beginnen die Wehrmänner zudem mit einem Anbau an dem Feuerwehrgerätehaus gegenüber der Kirche in Hastenrath. Hier soll zukünftig ein neuer Mannschaftstransportwagen den Fuhrpark ergänzen.

Aufgrund des außergewöhnlichen Engagements neben dem klassischen Einsatz- und Übungsdienst zeichnete Günter Paulzen zudem einige weitere Kräfte aus: Robert Dahlmanns, Bruno und Helmut Derichs, Jens Herings, Thomas Janssen, Bernd Scheufens, Raymond Schröder, Stefan Sube, Georg Tholen und Andreas Zillgens erhielten die Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Silber. Zu guter Letzt wurde Oberfeuerwehrmann Matthias Erkens nach bestandenem Truppführerlehrgang zum Unterbrandmeister befördert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert