Dialog der Generationen: Kindergarten und Seniorenzentrum kooperieren

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. „Dialog der Generationen: Wie war es früher, wie ist es heute?“: So heißt ein Projekt, mit dem die Arbeiterwohlfahrt im Kreis Heinsberg seit nunmehr vier Jahren zu einem besseren Verständnis zwischen Alt und Jung beiträgt.

Dabei kooperiert der AWO-Kindergarten Comeniusstraße in Übach-Palenberg mit dem Carolus-Seniorenzentrum. In der Kindertagesstätte werden in einer festen Projektgruppe die Besuche im CSZ geplant. Dazu gehören entsprechend den sieben Bildungsbereichen Sprache, Bewegung, Gestaltung, mathematische Grunderfahrungen, Naturwissenschaft und Technik, Musik, soziale und kulturelle Umwelt Aktivitäten wie Kuchen backen, Fotos aussuchen, in Büchereien nach Bilderbüchern über Großmütter und Enkelkinder stöbern. Bei den anschließenden monatlichen Besuchen im CSZ werden die Ergebnisse präsentiert und Lernerfahrungen ausgetauscht.

Mit der Umsetzung des Projekts folgt die AWO auch ihrem Leitbild, unterschiedliche gesellschaftliche Schwerpunkte ihrer Arbeit, nämlich Jugend- und Seniorenarbeit, voneinander profitieren zu lassen sowie Kindheit und Alter auf diesem Weg spielerisch zu verknüpfen. Petra Bogert und Dirk Weidner vom Sozialen Dienst des CSZ freuen sich gemeinsam mit den Bewohnern auf die Besuche der Kinder.

„Durch dieses Kooperationsmodell werden zwei zeitlich weit auseinanderliegende Lebensabschnitte sinnvoll verknüpft: die frühe Kindheit, in der das Erfahren der Welt eine große Rolle spielt und prägende Wirkung hat, sowie das Alter, in welchem der Mensch aus seiner Lebenserfahrung schöpfend den Kindern mit Rat und Tat zu Seiten stehen und zeigen kann, was alt sein bedeutet,“ so Dirk Weidner. „Zudem erleben die Senioren soziale Teilhabe, Wertschätzung und nicht zuletzt das wohltuende Gefühl, von der Gesellschaft noch gebraucht zu werden.“

Petra Bogert fügt hinzu: „So wird aus dem Treffen der Generationen ein Dialog.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert