Deutscher Bundestag: Übach-Palenberger stellen sich zur Wahl

Letzte Aktualisierung:
Die Offiziellen vom CDU-Stadtv
Die Offiziellen vom CDU-Stadtverband und ihre Gäste aus dem ganzen Kreis: von links (obere Reihe) Gerhard Gudduschat, Thomas Schnell, untere Reihe Peter Fröschen, Günter Weinen, Rita Zurmahr-Tabellion, Norbert Reyans, Wilfried Oellers sowie Wolfgang Jungnitsch. Foto: Josef Thelen

Übach-Palenberg. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende in Übach-Palenberg, Günter Weinen, hatte zu einer Mitgliederversammlung eingeladen, zu der aus Sicht der Partei erfreulich viele CDU-Mitglieder gekommen waren.

Der Versammlungsraum im Restaurant „Et Mölke” war sehr gut gefüllt. Anlässlich dieser Veranstaltung waren die Übach-Palenberger Vertreter und Ersatzvertreter für die Ende Oktober stattfindende Vertreterversammlung der CDU im Kreis Heinsberg zu bestimmen.

In diesem Gremium wird die CDU-Kandidatin oder der CDU-Kandidat des Kreises Heinsberg für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag gewählt.

Aktuelle Lagen

Zu Beginn der Mitgliederversammlung auf lokaler Ebene begrüßte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Günter Weinen besonders Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch und den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat, Gerhard Gudduschat.

Die beiden prominenten Gäste stellten in zeitlich kurz gehaltenen Referaten Aktuelles aus der Arbeit im Rathaus und aus der Lage der Kommunalpolitik vor.

In beiden Referaten wurden deutlich, dass die CDU eine Vielzahl der seit der vorigen Kommunalwahl ausgemachten Probleme angepackt hat und dabei ist, diese gemeinsam mit den Kollegen von FDP und UWG zu lösen.

Es wurde verdeutlicht, dass die bis zur jüngsten Kommunalwahl in der Verantwortung gestandenen politischen Gegner in der Vergangenheit viele Fehlentscheidungen getroffen hätten. Insbesondere „deren unverantwortliche Verschleuderung von Steuergeldern sowie die gerade in den letzten Tagen ausgemachte sträfliche Vernachlässigung von Übach-Palenberger Schulgebäuden und -ausstattungen sowie von städtischen Straßen, die zu einem dramatischen Investitionsstau führten”, so wird aus der Versammlung berichtet, wurden thematisiert.

Besondere Erwähnung fand hierbei „die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller CDU-Mandatsträger, die sicherlich mit dazu beiträgt, dass die Arbeit der CDU in Übach-Palenberg derzeit so erfolgreich ist”, hieß es an anderer Stelle.

Günter Weinen freute sich, dass er mit Rita Zurmahr-Tabellion und Thomas Schnelle (Hückelhoven), Wilfried Oellers (Heinsberg) sowie Norbert Reyans (Selfkant) alle vier Bewerber um die Bundestagskandidatur begrüßen konnte.

Diesen vier Bewerbern wurde im Verlauf der Mitgliederversammlung Gelegenheit geboten, sich vorzustellen, ihre Beweggründe für die Kandidatur zu beschreiben sowie auch ihre Ziele und Visionen zu benennen.

Nachdem, als Schließende der Runde, Rita-Zurmahr-Tabellion ihren Vortrag beendet hatte und bei der anschließenden Runde alle an die Bewerber aus der Versammlung gestellten Fragen zur Zufriedenheit der Übach-Palenberger CDU-Mitglieder beantwortet wurden, gewannen die Teilnehmer der Versammlung, dass alle vier Bewerber gute Qualifikationen, deutliche Zielsetzungen und ebenso klare Visionen haben, hieß es im Ergebnis.

Mit gutem Gefühl

Die CDU-Vertreterin oder der CDU-Vertreter im 18. Deutschen Bundestag aus dem Kreis Heinsberg werde die Interessen des Kreises und die seiner Bewohnerinnen und Bewohner gut vertreten, gab man den Gästen mit auf den Weg.

In zwei Wahlgängen schlossen sich die Wahlen der Übach-Palenberger CDU-Delegierten zur Vertreterversammlung an. Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Mitglieder und mit guten Wünschen für die Bewerber schloss Stadtverbandsvorsitzender Günter Weine die harmonisch verlaufene Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert