Der „neue“ alte Rüstwagen ist zurück bei der Gangelter Wehr

Letzte Aktualisierung:
15118146.jpg
Der Rüstwagen der Feuerwehr Gangelt keht nach einer langen Reise wieder in seine Heimat zurück. Foto: Oliver Thelen

Geilenkirchen. Nach 30 Jahren treuem Dienst wurde der Rüstwagen der Feuerwehr Gangelt Ende vergangenen Jahres auf eine lange Reise in den Schwarzwald geschickt. Nach mehreren Monaten intensiver Arbeit ist der Rüstwagen nun zurückgekehrt, und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Freude standen dem Leiter der Feuerwehr Gangelt, Günter Paulzen, und der Gangelter Löscheinheitsführung, Tim Breickmann und Robert Ditter, ins Gesicht geschrieben. Mehrere Monate war der Wagen bei der Firma Thoma WISS GmbH & Co. KG im Breisgau modernisiert worden. Dabei konnten die beiden Gerätewarte Manfred Panhausen und Thomas Schreiter ihre langjährige Erfahrung mit einbringen. Bei der Modernisierung wurde auch die Fahrzeugelektronik komplett erneuert.

Die dreißig Jahre alte Sondersignalanlage wurde durch eine den heutigen Anforderungen entsprechende ersetzt. Der „neue“ Rüstwagen verfügt nun über moderne LED-Technik und bietet Stauraum für unterschiedliche Gerätschaften. Dabei wurde darauf geachtet, dass der Wagen seine außergewöhnlich gute Geländegängigkeit behält. Rüstwagen sind spezielle Feuerwehrfahrzeuge, die bei der technischen Hilfeleistung eingesetzt werden. Dazu steht umfangreiches Werkzeug zur Verfügung, mit dem unter anderem Personen nach Unfällen aus Notlagen befreit werden, umweltschädigende Substanzen aufgefangen und Einsatzstellen ausgeleuchtet werden können. Foto: Oliver Thelen

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert