Der „nette Kerl aus Frankreich” hat schon viele neue Freunde

Letzte Aktualisierung:
baptist-bild
Partnerschaftsausschussvorsitzender Willy Davids und Restaurant-Kollegin Sabrina Jandousek (v.r.) sind begeistert von Praktikant Baptiste Sinquin aus Quimperlé.

Geilenkirchen/Quimperlé. „Hier habe ich viel Spaß, die Menschen sind freundlich, und auch meine Kollegen sind schwer in Ordnung”, berichtet Baptiste Sinquin. Der Franzose aus Quimperlé absolviert derzeit ein dreiwöchiges Praktikum in der Partnerstadt Geilenkirchen, und dies aus einem ganz bestimmten Grund: „Ich möchte mein Deutsch verbessern.”

Dabei beherrscht der junge Bretone, der am 1. August 18 Jahre alt wird, die deutsche Sprache bereits sehr gut.

Fünf Jahre lang hat er sie am Lycee de Kerneuzec gelernt und jetzt, nachdem er im Juni sein Abitur geschafft hat, kann er sie bei seinem ersten Deutschland-Besuch schon ganz gut anwenden. Eigentlich hatte Baptiste Sinquin in den ersten Tagen seines Deutschland-Aufenthalts recht schlechte Erfahrungen gesammelt.

Sein Praktikum trat Baptiste Ende Juni in einem Hotel auf der Insel Rügen an, aber: „Dort wurde ich nur zum Geschirrspülen eingesetzt, hatte keinen Kontakt, und niemand kümmerte sich um mich.” Derart gefrustet, wandte sich der Franzose an Karin Goenvic, Präsidentin des Comitee de Jumelage in Quimperle, die den Kontakt zum Geilenkirchener Willy Davids, Vorsitzender des Vereins zur Pflege der Partnerschaft, herstellte.

Sofort hatte Davids eine geeignete Stelle im Sportpark Loherhof gefunden. Mit dem Zug traf Baptiste Sinquin am 2. Juli in Geilenkirchen ein. Hier blühte der sympathische Bretone förmlich auf und hat zwischenzeitlich auch viele Freunde gefunden. „Baptiste ist hilfsbereit, sehr fleißig und freundlich. Ihm braucht man nichts zu sagen, er sieht die Arbeit von alleine”, lobt Kollegin Sabrina Jandousek den „netten Kerl aus Frankreich”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert