Gangelt/Stahe-Niederbusch - Der Meister lässt sich nicht aufhalten

Der Meister lässt sich nicht aufhalten

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
crosslauf-foto
Gleich nach dem Start legte Benedikt Dohle (vorne) mächtig los, ließ den Sieg nicht nehmen. Der Gillrather Hans-Leo Meyer (re., Startnummer 569) belegte Rang acht im schnellen Rennen. Foto: agsb

Gangelt/Stahe-Niederbusch. Einige Wanderer im Rodebachtal trauten ihren Augen nicht. Teilweise in kurzen Hosen schienen Läufer durch das Rodebachtal zu joggen. Es waren jedoch die Teilnehmer des Crosslaufs der DJK Gillrath, die trotz eisiger Kälte zur Höchstform aufliefen.

Die Verantwortlichen der DJK hatten im Vorfeld die Laufstrecke im Rodebachtal bestens präpariert, die Aktiven sprachen ein Lob an den Veranstalter aus. Enttäuscht war man beim Veranstalter von einer mäßigen Resonanz, im Vorjahr wurden weit über 200 Aktive gezählt. Diesmal waren es 134.

Hier machten einige andere überregionale Veranstaltungen der Läufer dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung. Vor dem Clubheim des FC Concordia Stahe-Niederbusch lockte der Stand mit warmen Getränken sowie Würstchen und Suppe.

Jugend gut vertreten

Die Jugend war gut vertreten, hier wurden 40 Teilnehmer auf die 800-Meterstrecke geschickt. Mit 0:02:57 gewann Alexander Memenga vom SC LA Myhl. Zweiter wurde Kristian Leinweber (00:03:06) vor Lea-Elisa Kampf in gleicher Zeit, beide gehören dem TV 1860 Erkelenz an. Bereits bei diesem Rennen hatten einige auf einen starken Endspurt auf den langen Zielgeraden gesetzt, wobei diese Rechnung nicht aufging. Läufer ohne Spikes waren ohne Chance, konnten nicht mehr anziehen.

Nils Greier vom SV Schlafhorst belegte Rang fünf, Hendrik Jansen vom LC Phönix Geilenkirchen gelang als Zehnter noch den Sprung in die Bestenliste. Über die Distanz über 1500 Meter gewann erneut ein Athlet des SC LA Myhl. Sarah Kammer setzte sich im Schlussspurt mit einer Sekunde Vorsprung in 00:04:56 durch, verwies Timur Bakan vom TuS Jahn Hilfrath auf Rang zwei.

Es war ein packendes Finish, denn wiederum nur zwei Sekunden später lief Bastian Klewer (SC LA Myhl) über die Ziellinie. Der SC Myhl bewies Mannschaftsstärke, brachte sechs Athleten unter die Top Ten. Till Heinen vom SV Schlafhorst wurde Vierter, lag mit 00:05:00 nur vier Sekunden hinter der Siegerin. Die ersten Fünf lagen nur sechs Sekunden auseinander, Fünfter wurde Christina Joachims (Myhl) in 00:05:02.

Im Rennen über 4600 Meter war erneut der SC LA Myhl bärenstark, holte die Plätze eins bis sechs. Es siegte Benedikt Dohle in 00:16:02. Hier klafften schon Lücken zu den Nächstplatzierten. Zweiter wurde Julian Wilms in 00:16:13. Den dritten Platz belegte Frank Siemes in 00:17:12. Hans-Leo Meyer vom Gastgeber belegte im starken Rennen Rang acht in 00:20:08.

Den Hauptlauf über 9600 Meter dominierte Jürgen Austin-Kerl vom PSV Grün-Weiß Kassel, die Siegerzeit betrug ausgezeichnete 00:32:16. Der deutsche Meister über 10000 Meter hatte sich das Rennen gut eingeteilt und kam mit den schwierigen Bedingungen bestens zurecht. Jos Krist vom STB Landgraaf versuchte dagegenzuhalten, wurde aber schon zeitig in die Schranken verwiesen und in 00:34:01 Zweiter vor Christoph Bonnie von der DJK Kohlscheid in 00:34:34. Christian Krause von LC Phönix Geilenkirchen hielt sich tapfer und wurde in 00:40:53 Zehnter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert