Der „Äesele“-Nachwuchs präsentiert sich

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11685011.jpg
Kinderpräsident Leon verstand es bestens, mit seinen Liedern nicht nur die eigenen Reihen in Schwung zu bringen. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Es war ein richtig toller bunter Sonntagnachmittag bei der Kindersitzung der Karnevalsgesellschaft (KG) „Frelenberger Esel“. Sie hatte unter Leitung ihres stellvertretenden Präsidenten Nico Derichs in die bunt geschmückte Turnhalle an der Annabergstraße geladen, und viele hundert Gäste waren gekommen.

Dank einer tollen Mischung aus buntem Bühnenprogramm und vielen Spielen glich das Ganze mehr einem großen Kindergeburtstag, und der Spaß, der den jungen Narren an ihren strahlenden Gesichtern abzulesen war, zeigte, dass dies genau die richtige Idee war. Natürlich durfte bei dieser Gelegenheit auch das Gastspiel des amtierenden Stadtdreigestirns von Übach-Palenberg mit Jungfrau Wilfriede (Schulz), Prinz Marcel I. (Derichs) und Bauer Niclas (Meuwissen) nicht fehlen, das auch hier wieder einmal die Bühne rockte.

Doch neben der Garde und dem Tanz von Mariechen Alina waren es auch die Gastgesellschaften, die ihren Teil zum Gelingen der Kindersitzung beitrugen. Da war zum Beispiel der erst siebenjährige Kinderpräsident Leon von der KG „Lustige Marienberger Jekken“, der sich mit seinen Gesangseinlagen nicht nur den Jubel aus den eigenen Reihen sicherte. Die KG „De Bahkäuvjere“ aus Aachen, der Internationale Karnevalsverein (IKV) Teveren, die Karnevalsvereinigung „Wurmtal-Funken“ und nicht zuletzt die KG „Scherpe-Bösch-Wenk“ zeigten mit ihren Beiträgen, wie viel Energie und Freude schon in den Jugendgruppen des heimischen Karnevals steckt.

Da waren die Spiele wie der „Zeitungstanz“, die Polonäse durch den Saal oder die lustigen Zaubereien von Martin noch weitere Sahnehäubchen auf einer ausgelassenen Kinder-Karnevalsparty, die richtig Laune machte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert