Den Menschen in Brasilien helfen und Verantwortung übernehmen

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Die katholische Kirche in Deutschland begeht am 13. März den Misereor-Sonntag. An diesem Tag feiert die katholische Pfarrgemeinde Geilenkirchen um 11 Uhr in St. Marien einen Gottesdienst, der vom Missionsausschuss des Pfarreirates vorbereitet wurde.

„Das Recht ströme wie Wasser“, mit diesem Leitwort hat die Aktion Misereor den fünften Fastensonntag überschrieben. Im Mittelpunkt der diesjährigen Fastenaktion stehen die Menschen in Brasilien, wobei die Fastenaktion 2016 parallel in Deutschland und Brasilien durchgeführt wird. Misereor will mit der Fastenaktion den Auftrag aller Menschen verdeutlichen, die Verantwortung für Recht und Gerechtigkeit zu erkennen und sich entsprechend zu engagieren.

Der Kampf um Recht und Gerechtigkeit in Brasilien geht um den Anspruch auf Wohnraum der ärmeren Bevölkerungsschichten in Sao Paulo und um die Verhinderung eines riesigen Staudammes am Rio Tapajos. Gemeinsam mit den christlichen Kirchen in Brasilien können Christen vor Ort Verantwortung übernehmen.

Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Missionsausschuss des Pfarreirates wieder zum „Suppensonntag“ in die Oase ein.

Dort werden hausgemachte Suppen und Nachspeisen, die von den Mitarbeiterinnen des Missionsausschusses sowie auch von anderen Pfarrangehörigen zubereitet werden, angeboten. Ebenso ist der „Dritte-Welt-Laden“ geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert