Das Wasser brodelt, spritzt und funkelt im Ü-Bad

Von: Markus Bienwald
Letzte Aktualisierung:
11165969.jpg
Vom Dreimeterbrett konnten sich die vornehmlich jungen Herren im Sprungwettbewerb mit verschiedenen Einlagen beweisen. Foto: Markus Bienwald
11165971.jpg
Das spritzige Wasservergnügen im Ü-Bad fand in diesem Jahr wohl auch durch das schöne Herbstwetter leider weniger Gäste. Foto: Markus Bienwald
11165970.jpg
Mal abtauchen mit dem Übacher Tauchteam war auch kein Problem, und vor allem der Nachwuchs machte davon Gebrauch. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. „Das Wasser wird wieder kochen“, hatte Manfred Ehmig als Vorsitzender der Schwimmabteilung des VfR Übach-Palenberg im Vorfeld des jüngsten Schwimmspaßevents versprochen. Und es kam auch so, wenngleich das Wetter und das vor allem von Kindern heiß geliebte Halloween-Fest am gleichen Datum den Besuch im Vergleich zu den beiden Auflagen aus den Vorjahren die Besucherströme etwas eindämmten.

Dennoch waren es am Ende des Tages einige hundert Besucher, die bei der inzwischen dritten Auflage des Sport-, Spiel- und Spaßevents im Ü-Bad an der Dammstraße ihren Spaß hatten.

Viele von ihnen genossen sicherlich auch die vielen Sonnenstrahlen, die das tiefblaue Wasser funkeln ließen. Acht Stunden lang wurden die drei „S“ – Spiel, Sport und Spaß – groß geschrieben. Moderator Herbert Lataster – oft spaßeshalber auch „The Voice“ genannt – von der Schwimmabteilung des VfR Übach-Palenberg kam kaum nach mit den Ankündigungen, was als Nächstes im großen Areal des modernen Spaßbades auf der Liste stand. „Es gibt bei uns Sport bei den offiziellen Stadtmeisterschaften im Schwimmen, Spaß bei verschiedenen Angeboten und auch Spiel, beispielsweise beim Wettrutschen“, sagte er am Rande der Veranstaltung.

Die war dank des Hauptsponsors EWV und der Unterstützung durch die Stadt Übach-Palenberg, dem Team des Ü-Bads und den Vereinen wie den VfR-Schwimmern, der DLRG-Ortsgruppe Übach-Palenberg und dem Übacher Tauchteam sogar kostenlos. Die Verpflegung war ebenfalls bestens geregelt, denn bei so viel Wasserzeit musste natürlich auch mal „nachgetankt“ werden.

Und Angebote zur körperlichen Aktivität gab es reichlich: So konnte bei den Wasserballern hautnah erlebt werden, warum ihre Sportart zurecht als Hochleistungssport gilt. Wer sich etwas sinnvolle Entspannung gönnen wollte, konnte sich nebenan bei den Vertretern der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft handfeste Tipps für das Verhalten bei Notfällen im und am Wasser holen.

Einen tollen Zulauf erlebte das Schnuppertauchen beim Übacher Tauchteam: Der ursprüngliche Plan, wegen des Aufnahmestopps im Jugendbereich des Vereins nur Erwachsenen in die faszinierende Welt unter Wasser einzuführen, musste gestrichen werden. Und so kamen später auch die Kinder zu einem kostenlosen Einblick ins Gerätetauchen.

Bis zum Ende vergnügen

Die Stadtmeisterschaften im Schwimmen waren gleich zu Beginn dieses Spaßevents die platziert worden. Auch beim Wasserspringen war Jubel angebracht, und hier kam wieder Moderator Herbert Lataster zu Ehren. „Schrauben, Salti und noch viel mehr, ich wusste gar nicht, wo ich zuerst hingucken sollte“, sagte er voller Begeisterung nach dem Wettbewerb. Und wer noch nicht genug vom Schwimmen und Springen nach Noten hatte, durfte sich zum Ende einer überaus gelungenen Spaßpremiere im Hallenteil des Ü-Bades noch bei der bestens beschallten und beleuchteten Wasserdisco bis zum Ende vergnügen.

So spielte für die Besucher dann auch das Wetter keine große Rolle mehr, denn inzwischen hatte sich die klar und doch merklich abgekühlte Nacht auch über das Ü-Bad gelegt. Und wer danach selig einschlief, darf sich schon auf das nächste Jahr freuen, wenn die drei großen „S“ im Ü-Bad eine Neuauflage feiern dürften. Entsprechende Signale vom Sponsor gab es jedenfalls, die natürlich auch die beiden stellvertretenden Bürgermeister Peter Fröschen und Georg Overländer, die beide vor Ort waren, gerne hörten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert