Das neue Sportheim der SG Gangelt/Hastenrath ist fertig

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
sportheim-gang-foto
Franz-Josef Stevens mit der Dankestafel lauscht den Ausführungen des Bürgermeisters im neuen Sportheim in Gangelt. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Draußen trainieren die Spieler der Seniorenmannschaften, während am Gangelter Sportplatz mit den vielen freiwilligen Helfern und Sponsoren die Fertigstellung des neuen Sportheimes der SG Gangelt/Hastenrath gefeiert wird.

Alles riecht noch neu, und man fragt sich, warum man dem Anstreicher gelbe und rote Farbe für den Innenraum gegeben hat, wo doch die Trikotfarben des Kombivereins grün, schwarz und weiß sind. Zwei Kabinen für die Mannschaften und ein Umkleideraum für den Schiedsrichter- beides natürlich mit Dusche - das ist der „sportliche” Teil des neuen Hauses. Großzügig gestaltet ist der Gastraum, in dem der Vorsitzende der SG, Klaus Nöthe, die Gäste begrüßte.

„An einem Tag so angenehm, ist es schön, so viele glückliche Gesichter zu sehen”, gab Nöthe zum Besten, um dann zu attestieren: „Dieses Projekt steht für die Zukunft der SG!” Hochachtungsvoll, so sprach er weiter, ziehe er den Hut vor den handelnden Personen und nannte stellvertretend Franz-Josef Stevens. „Eine Vision ist mit seiner Hilfe Wirklichkeit geworden!”

Viel Hilfe habe er erfahren, so Franz-Josef Stevens. Bei den Sponsoren, die dieses Mammutprojekt für einen so kleinen Verein erst möglich gemacht haben; aber auch bei den freiwilligen Helfern, die ungezählte Stunden in das neue Sportheim investiert haben. Stevens verkniff es sich aber auch nicht, all denen eine „lange Nase” zu zeigen, die die 15-monatige Bauphase mit Hohn und Spott und einem permanenten „Das schafft ihr nie” begleitet haben.

„Darunter waren sogar Gangelter Ratsherren!” Genau die waren natürlich nicht anwesend, als sich Stevens vor einer ganz besonderen Bautruppe verneigte. „Die Rentner”, allesamt Herren jenseits der 70, die spontan nach dem ersten Spatenstich angetreten waren, um als wertvolle Fachleute am Ende entscheidenden Anteil am Erfolg zu haben.

„Ich habe nie daran gezweifelt, dass das klappt”, überbrachte Bürgermeister Bernhard Tholen seine Glückwünsche und brachte später mit anderen Vorstandmitgliedern zusammen eine Tafel im Eingangsbereich an, auf der alle Helfer und Sponsoren namentlich erwähnt sind. Die offizielle Eröffnungsfeier versprach Stevens für das Frühjahr. Dabei will die SG einen sportlichen Leckerbissen präsentieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert